02.01.2013 12:22
Bewerten
 (0)

Rossmann übernahm bisher 90 IhrPlatz-Filialen und 2.000 Mitarbeiter

    HANNOVER (dpa-AFX) - Deutschlands zweitgrößte Drogeriemarktkette Rossmann hat nach Übernahme von rund einem Fünftel aller Filialen der Schlecker-Tochter IhrPlatz mit deren Integration begonnen. Die Gruppe von Firmengründer Dirk Roßmann in Burgwedel bei Hannover hat nach eigenen Angaben 2.000 Mitarbeiter übernommen und 16 Läden komplett umgebaut. Obwohl das Bundeskartellamt im Juli den Einstieg bei 104 der insgesamt 490 IhrPlatz-Läden bewilligt hatte, hat Rossmann bisher nur 90 übernommen. Bei 10 Läden hätten sich die Vermieter gesperrt, bei vier liefen noch Verhandlungen, erklärte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur dpa. Der Umbau soll Mitte 2013 beendet sein.

 

    In der Zwischenzeit haben die nicht komplett umgerüsteten IhrPlatz-Läden zwar weiterhin den alten Firmen-Schriftzug, doch sind Sortiment, Vertriebsnetz und Kassensysteme bereits umgestellt. Rossmann hatte nach der Schlecker-Insolvenz Ende Januar zunächst ein grundsätzliches Interesse an Schlecker- und IhrPlatz-Geschäften in guter Lage bekundet.

 

    Die meisten übernommenen Filialen liegen in Nordrhein-Westfalen, sowie in Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Im August hatte Rossmann für seine Bahnhofs-Märkte eine eigene neue Vertriebslinie bekanntgegeben. Nach Übernahme von 20 IhrPlatz- Bahnhofsfilialen ist Rossmann in nun 33 deutschen Haupt-, Fern- und Regionalbahnhöfen vertreten. Rossmann hat dort auch Fein- und Tiefkühlkost, Wurstwaren, Molkereiprodukte und Brot im Sortiment und die Süßwaren- und Getränkesortimente erweitert./rek/DP/jha

 

  

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones schließt schwächer -- VW meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Finanzprodukte, die speziell für sportliche Großereignisse (z.B. Fußball EM) aufgelegt wurden, für Sie interessant?