09.01.2013 10:50
Bewerten
 (0)

Rudolf Knepper ist neues Aufsichtsratsmitglied der Axel Springer AG

Berlin (ots) - Rudolf Knepper, 67, ist zum Mitglied des Aufsichtsrates der Axel Springer AG bestellt worden. Damit ist das neunköpfige Gremium nach der Amtsniederlegung von Michael Lewis zum 30. September 2012 wieder komplett.

Rudolf Knepper war bis zu seinem Ausscheiden Ende 2011 fast 40 Jahre bei Axel Springer tätig, davon 17 Jahre als Mitglied des Vorstands, zuletzt als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand Technik, Logistik und Personal. Seitdem ist Rudolf Knepper als selbständiger Unternehmensberater aktiv.

Dr. Giuseppe Vita, Aufsichtsratsvorsitzender der Axel Springer AG: "Bei seiner Verabschiedung vor über einem Jahr haben wir uns gewünscht, dass Rudolf Knepper der Axel Springer AG auch in Zukunft eng verbunden bleibt. Wir freuen uns daher sehr, dass er nun seinen reichen Erfahrungsschatz, seine breite Branchenkenntnis und sein fundiertes Urteilsvermögen dem Unternehmen als Aufsichtsratsmitglied zur Verfügung stellt."

Originaltext: Axel Springer AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/6338 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_6338.rss2 ISIN: DE0005501357

Pressekontakt: Edda Fels Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 00 edda.fels@axelspringer.de

Nachrichten zu Axel Springer SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Axel Springer SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2016Axel Springer SE buyWarburg Research
14.09.2016Axel Springer SE buyWarburg Research
12.09.2016Axel Springer SE Equal-WeightMorgan Stanley
08.09.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
07.09.2016Axel Springer SE HaltenBankhaus Lampe KG
19.09.2016Axel Springer SE buyWarburg Research
14.09.2016Axel Springer SE buyWarburg Research
08.09.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2016Axel Springer SE overweightJP Morgan Chase & Co.
05.08.2016Axel Springer SE kaufenDZ BANK
12.09.2016Axel Springer SE Equal-WeightMorgan Stanley
07.09.2016Axel Springer SE HaltenBankhaus Lampe KG
16.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2016Axel Springer SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.08.2016Axel Springer SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
31.08.2016Axel Springer SE UnderweightBarclays Capital
04.08.2016Axel Springer SE UnderweightBarclays Capital
26.07.2016Axel Springer SE vinkuliert UnderweightBarclays Capital
04.07.2016Axel Springer SE vinkuliert verkaufenBarclays Capital
12.05.2016Axel Springer SE vinkuliert verkaufenBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Axel Springer SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX tiefrot erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Deutsche-Bank-Kunden ziehen wohl Einlagen in Milliardenhöhe ab -- Chinesische Firmen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- QUALKOMM will NXP kaufen

Zerschlagung von Wells Fargo gefordert. Tesla: Autopilot schuldlos an Unfall auf deutscher Autobahn. Monopolkommission erwartet lange Prüfung von Bayers Monsanto-Kauf. Fed-Chefin: Ankauf von Aktien und Bonds könnte bei Abschwung helfen. va-Q-tec schlägt Aktien in der Mitte der Preisspanne los.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?