17.02.2017 15:57
Bewerten
(0)

Rupprecht/Benning: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sichern unseren Wohlstand

Berlin (ots) - Unionsfraktion setzt sich für Stärkung der MINT-Bildung ein

Am heutigen Freitag berät der Deutsche Bundestag den Koalitionsantrag "MINT-Bildung als Grundlage für den Wirtschaftsstandort Deutschland und für die Teilhabe an unserer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt". Hierzu erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht, und die zuständige Berichterstatterin, Sybille Benning:

Albert Rupprecht: "Deutschlands Wohlstand basiert maßgeblich auf Forschung, Innovation und Hightech. Damit das so bleibt, brauchen wir exzellente Fach- und Nachwuchskräfte in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Wir wollen dazu die MINT-Bildung in Deutschland gezielt und nachhaltig stärken. Zum einen geht es darum, die Qualität und Sichtbarkeit der schon bestehenden MINT-Initiativen weiter zu verbessern. Zum anderen geht es um eine bessere Reichweite und Wirksamkeit von MINT-Bildung. Wir wollen, dass sich mehr junge Menschen als bisher für ein Studium oder eine Ausbildung im MINT-Bereich entscheiden. Denn MINT-Berufe sind hochattraktiv, bieten spannende Tätigkeiten und ausgezeichnete Karriereperspektiven."

Sybille Benning: "Die Vielfalt und das hohe Engagement der MINT-Initiativen in Deutschland sind beeindruckend. Was derzeit fehlt, ist ein strategisches Gesamtkonzept zum Thema MINT-Bildung. Wir setzen dazu auf einen Dialog aller Akteure und auf die Einrichtung eines MINT-E-Portals zur besseren Koordinierung und Bündelung von MINT-Maßnahmen. Wir wollen ferner den Anteil der Frauen im MINT-Bereich weiter erhöhen und entsprechende Initiativen fortsetzen. Wir wollen überdies das Erfolgsmodell der MINT-Regionen stärken, etwa durch die Einrichtung einer Servicestelle und die Auslobung eines MINT-Regionen-Preises. Das alles sind konkrete Schritte, um der MINT-Bildung in Deutschland weiteren Rückenwind zu geben."

OTS: CDU/CSU - Bundestagsfraktion newsroom: http://www.presseportal.de/nr/7846 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_7846.rss2

Pressekontakt: CDU/CSU - Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Hausdurchsuchungen bei Daimler -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert. USA verklagen Fiat Chrysler wegen angeblicher Abgasmanipulation. Bitcoin mit neuem Rekord: Was steckt wirklich hinter der Rally?. Zalando-Aktie überwinden erstmals 42-Euro-Marke. MorphoSys-Aktie auf Hoch seit Oktober 2015. Vivendi schließt Teilverkauf von Universal Music nicht aus. Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
AlibabaA117ME
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655