01.10.2012 20:39
Bewerten
 (0)

SAP-Wettbewerber BMC stellt sich zum Verkauf - Kreise

   Von Anupreeta Das

   Das amerikanische Softwareunternehmen BMC denkt über den eigenen Verkauf nach. Der Konzern mit einem Jahresumsatz von 2,2 Milliarden US-Dollar habe die Bank of America Merrill Lynch damit beauftragt, strategische Alternativen für die BMC Software Inc zu prüfen, sagten mehrere Informanten. Dazu gehöre auch, möglicherweise einen Käufer für den Softwareanbieter zu finden, der wie SAP Lösungen für Geschäftskunden anbietet. Als mögliche Interessenten gelten Wettbewerber aus der Branche, aber auch Beteiligungsgesellschaften.

   Allerdings ist noch nichts entschieden. BMC könne sich auch noch gegen den eigenen Verkauf entscheiden, sagten die Informanten. Sollte es aber zu einer Transaktion kommen, wäre dies eine der größten im laufenden Jahr. Eine Sprecherin wollte die Informationen nicht kommentieren.

   Auslöser der jetzigen Gedankenspiele dürfte die Beteiligungsgesellschaft Elliott sein. Diese hält rund 6 Prozent an BMC und drängt das Unternehmen schon länger, über einen Verkauf nachzudenken. Alternativ sollte der Softwarehersteller andere Maßnahmen einleiten, um den Aktienkurs zu erhöhen, etwa einen Aktienrückkauf. Sein Ziel dürfte Elliot schon jetzt erreicht haben. Der Aktienkurs hat seit Jahresbeginn schon 25 Prozent an Wert gewonnen. Das Unternehmen wird inzwischen mit über 10 Milliarden Dollar bewertet.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

   DJG/DJN/jhe/bam

   (END) Dow Jones Newswires

   October 01, 2012 13:38 ET (17:38 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 38 PM EDT 10-01-12

Nachrichten zu SAP SE (spons. ADRs)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE (spons. ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.01.2013SAP kaufenBÖRSE am Sonntag
24.01.2013SAP kaufenNational-Bank AG
24.01.2013SAP kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.01.2013SAP kaufenBÖRSE am Sonntag
24.01.2013SAP kaufenNational-Bank AG
24.01.2013SAP kaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE (spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene SAP News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere SAP News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

SAP Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?