06.01.2013 18:14
Bewerten
 (0)

SAP hofft auf starkes Wachstum in China

China als Wachstumstreiber: SAP hofft auf starkes Wachstum in China | Nachricht | finanzen.net
China als Wachstumstreiber

  Der Co-Vorstandssprecher von SAP, Jim Hagemann Snabe, sieht den Walldorfer Softwarekonzern vor einer massiven Umsatzsteigerung durch die Öffnung des chinesischen Markts.

"In China sind für uns eine Million Unternehmen potentielle Kunden", sagte Snabe der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die Summe ist fünf Mal so hoch wie die Kundenzahl von SAP heute weltweit.

   Beim Ziel von SAP, den Konzernumsatz bis 2015 um ein Viertel auf 20 Milliarden Euro zu erhöhen, sollen chinesische Unternehmen als Käufer von SAP-Software und Cloud-Diensten zur Online-Datenspeicherung eine entscheidende Rolle spielen. "China wird für uns künftig ein ebenso wichtiger Markt sein wie Amerika", sagte Snabe. Der Konzern investiert bis 2015 zwei Milliarden Dollar in China. Bisher erhalten Ausländer allerdings keine Lizenz für das Betreiben von Cloud-Servern in China. Snabe erwartet in diesem Punkt jedoch eine schnelle Reform. "Wir wollen mit den chinesischen Behörden nach Möglichkeit bereits in diesem Jahr eine Lösung finden", sagte der SAP-Chef.

   Derzeit schreibt SAP mit seinen Cloud-Diensten Verlust. Snabe wollte nicht ausschließen, in dem Geschäftsbereich deutlich früher Gewinn zu machen als bisher angekündigt: "Unser Ziel bleibt, dass wir in 2015 im Cloud-Geschäft profitabel sein wollen. Das heißt ja nicht, das wir intern auch ambitionierter sein können", sagte der Manager. Damit bestätigte er entsprechende Äußerungen von SAP-Cloud-Vorstand Lars Dalgaard, der jüngst in Aussicht gestellt hatte, mit der Cloud schon 2014 Geld zu verdienen.

   DJG/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   January 06, 2013 04:44 ET (09:44 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 44 AM EST 01-06-13

Bildquellen: SAP AG

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.02.2017SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.02.2017SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2017SAP SE overweightBarclays Capital
13.02.2017SAP SE overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2017SAP SE HoldKepler Cheuvreux
16.02.2017SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2017SAP SE overweightBarclays Capital
13.02.2017SAP SE overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2017SAP SE overweightMorgan Stanley
10.02.2017SAP SE buyCommerzbank AG
17.02.2017SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
10.02.2017SAP SE HoldKepler Cheuvreux
24.01.2017SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
24.01.2017SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.01.2017SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
06.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Grün -- Kraft Heinz zieht milliardenschweres Angebot für Unilever zurück -- Air Berlin trifft bei Anleihegläubigern mit Umtauschangebot auf wenig Gegenliebe

Covestro belohnt Aktionäre nach Gewinnverdopplung. Amazon kündigt über 2000 neue Arbeitsplätze in Deutschland an. Schäuble: Habe Griechenland nicht mit Euro-Ausscheiden gedroht.
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am schlechtesten ab?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So haben sich Apple, SAP, Zalando und Co. entwickelt
Jetzt durchklicken
Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Wer verzeichnet den höchsten Umsatz?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Seit diesem Wochenende gelten in Deutschland neue gesetzliche Regelungen zum Fracking. Wie stehen Sie zu der umstrittenen Fördermethode?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Allianz840400
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Unilever N.V.A0JMZB
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
The Kraft Heinz CompanyA14TU4