11.01.2013 09:11
Bewerten
(0)

SAP will 20-Milliarden-Umsatzziel noch vor 2015 erreichen

   Von Ursula Quass

   FRANKFURT--Der Softwarekonzern SAP ist fest davon überzeugt, sein Umsatzziel von 20 Milliarden Euro bis 2015 früher zu erreichen als ursprünglich geplant. "Wir sind unserem Ziel voraus", sagte Co-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe dem Wall Street Journal Deutschland. "Wir werden diese Zahl korrigieren." Um wie viel höher das neue Ziel ausfallen werde, hänge von zwei Faktoren ab: der weiteren Entwicklung des Mietgeschäfts mit SAP-Software in der Cloud und der ultraschnellen Datenbanktechnologie HANA. Die Technologie sei schon jetzt das am stärksten wachsende Produkt der gesamten Industrie.

   Aufwind in Sachen HANA verspricht sich der DAX-Konzern von seinem neuen Produkt, "Business Suite on HANA", das der Konzern in Frankfurt vorstellte. Von nun an läuft auch das Standard-Business-Software-Paket, Business Suite, auf Basis der sekundenschnellen Datenanalyse-Technologie. Das soll sämtliche Unternehmensprozesse der Kunden von Logistik bis Lohnabrechnung beschleunigen.

   Im laufenden Geschäftsjahr will Snabe eine hohe dreistellige Zahl von Kunden für das neue Produkt gewinnen. Die herkömmliche Business Suite nutzen derzeit 40.000 Kunden. "Langfristig wollen wir natürlich, dass alle unsere Kunden auf Business Suite on HANA umstellen", sagte er dem Wall Street Journal Deutschland. Schon vor dem offiziellen Start des Produkts hätten die Walldorfer 30 bis 50 Kunden in der Pipeline gehabt - von Großkunden wie dem Weltmarktführer im Bereich Landtechnik, John Deere aus den USA, bis zu Kleinunternehmen. Solche Erfolge braucht SAP auch, schließlich wird das neue Produkt nach den Worten von Snabe ein "Hauptgrund" für den künftigen Unternehmenserfolg sein.

   Extra-Kosten sollen für die Kunden dabei nicht anfallen. Die neue Funktion sei eine Verbesserung der Business Suite, unterstrich der SAP-Chef. Allerdings werden Kosten für die Nutzung der HANA-Datenbank in Höhe von 15 Prozent der Lizenzgebühren fällig. Dies entspreche dem Preis, den auch andere Anbieter wie Oracle für die Nutzung ihrer Datenbanken verlangen würden.

   Kontakt zur Autorin: ursula.quass@dowjones.com

   DJG/uqu/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   January 10, 2013 12:21 ET (17:21 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 21 PM EST 01-10-13

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Mini Future auf SAPNG17E5

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.04.2017SAP SE HoldS&P Capital IQ
26.04.2017SAP SE overweightMorgan Stanley
26.04.2017SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.04.2017SAP SE buyDeutsche Bank AG
26.04.2017SAP SE NeutralUBS AG
26.04.2017SAP SE overweightMorgan Stanley
26.04.2017SAP SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.04.2017SAP SE buyDeutsche Bank AG
26.04.2017SAP SE buyCommerzbank AG
26.04.2017SAP SE buyBaader Bank
26.04.2017SAP SE HoldS&P Capital IQ
26.04.2017SAP SE NeutralUBS AG
25.04.2017SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
19.04.2017SAP SE Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
13.04.2017SAP SE Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
06.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen im Minus -- Amazon mit kräftigem Gewinnsprung -- Conti wächst stärker als erwartet -- Linde mit gutem Jahresstart -- Intel, Microsoft, Alphabet im Fokus

RBS schafft nach Durststrecke wieder Quartalsgewinn. Angst vor Zuckerpreis-Schwäche verschärft Südzucker-Abwärtstrend. Barclays schneidet im Handelsgeschäft schwach ab - Aktie verliert deutlich. Honda beschleunigt kräftig. Citigroup-Manager wird angeblich Finanzchef bei der Deutschen Bank. Sharp dämmt Verluste ein.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Munich Re SE (ex Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
AURELIUSA0JK2A
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
AIXTRON SEA0WMPJ
Amazon.com Inc.906866
Allianz840400
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750