12.10.2012 10:00
Bewerten
 (0)

Samsung stellt neues Galaxy-Smartphone vor

Wettbewerb mit Apple
Die Konkurrenz zwischen den Smartphone-Marktführern Samsung und Apple geht in eine neue Runde: Die Koreaner stellten am Donnerstag in Frankfurt am Main eine neue Version ihres Smartphone-Flaggschiffs vor.
Das Galaxy S3 Mini sei "der kleine Bruder des Galaxy S3", sagte eine Samsung-Managerin. Damit reagiere das Unternehmen auf Wünsche vieler Verbraucher.

    Bei der Präsentation trat neben dem Deutschland-Chef von Samsung, Sunny Lee, auch der Vertriebschef der Deutschen Telekom, Michael Schulz, auf. "Samsung ist für uns ein sehr wichtiger Partner", sagte der Manager. Die Smartphone-Modellreihe Galaxy werde eine entscheidende Rolle für die Deutsche Telekom spielen. Ein Samsung-Manager sagte, das Unternehmen habe innerhalb von 100 Tagen weltweit 20 Millionen S3-Geräte verkauft, davon sechs Millionen in Europa.

    Das S3 Mini ist mit einer Display-Größe von vier Zoll ebenso groß wie das iPhone 5, aber etwas kleiner als das im Mai vorgestellte S3 (4,8 Zoll). Das Handy mit dem Google-Betriebssystem Android 4.1 hat eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel - verglichen mit 1.136 mal 640 Pixel beim iPhone 5. Der Preis (UVP) für das S3 Mini wurde mit 439 Euro angegeben; beim S3 sind es 699 Euro, beim iPhone 5 ab 679 Euro.

    Samsung ist bei Smartphones der Marktführer vor Apple. Beide Unternehmen befinden sich in einem heftigen Patentstreit, der vor Gerichten in mehreren Ländern ausgetragen wird.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Andrea Zanchi
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Android vs. iOS
iOS oder Android? An dieser Frage scheiden sich die (Smartphone-)Geister. Ein chinesischer Milliardär hat jetzt eine besonders drastische Form gewählt, um seine Meinung über Apple-Geräte kund zu tun: Er verglich den IT-Riesen kurzerhand mit Hitler.
01.04.15
01.04.15
What Will It Take for the Apple Watch to Be a Success? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
23.03.2015Apple OutperformCowen and Company, LLC
10.03.2015Apple BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
03.03.2015Apple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.03.2015Apple overweightMorgan Stanley
31.03.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
23.03.2015Apple OutperformCowen and Company, LLC
10.03.2015Apple BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
03.03.2015Apple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.03.2015Apple overweightMorgan Stanley
28.01.2015Apple HoldDeutsche Bank AG
15.01.2015Apple NeutralMizuho
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Apple Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt wieder über 12.000 Punkten -- US-Börsen leicht schwächer -- Daimler-Chef Zetsche soll Vertragsverlängerung erhalten -- Lufthansa im Fokus

Eurokurs weiter unter 1,08 US-Dollar. Lufthansa verspricht langfristige Hilfe. BMW legt in den USA deutlich zu. Ölpreise steigen stark. Griechenland will sich nicht an IWF-Zahlungsfrist halten. Agrarkonzern Monsanto verdient weniger und wird wegen Dollarstärke vorsichtig.

Themen in diesem Artikel

Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?