15.05.2013 13:20
Bewerten
(0)

Schäuble: Japanische Notenbank druckt ein bisschen viel Geld

   Von Andreas Kißler

   BERLIN--Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Kritik an der derzeitigen Geldpolitik der japanischen Zentralbank geäußert. "Sie druckt ein bisschen viel Geld, die japanische Notenbank", sagte Schäuble bei einer Diskussionsveranstaltung mit Schülern. "Das wird dann angelegt, deshalb gehen auch in Europa die Anleihepreise runter", kritisierte der Finanzminister. Zwar habe dies Vorteile, weil zum Beispiel der deutsche Staat geringere Zinsen zahlen müsse, es schaffe aber zum Beispiel auch Probleme für die Lebensversicherer.

   In der Diskussion zum Thema Euro verteidigte Schäuble den eingeschlagenen Weg zur Rettung Zyperns, mit dem eine Beteiligung von Gläubigern und Sparern verbunden ist. "Jetzt haben wir es zum ersten Mal richtig gemacht bei Zypern", sagte er. Schäuble zeigte sich überzeugt, dass Zypern die Rettungskredite wieder zurückzahlen werde. "Die werden das auch wieder zurückzahlen", sagte er. "Das wird aber Zeit brauchen."

   Fortschritte konstatierte er in Griechenland, das dabei sei, sich wirtschaftlich zu erholen. "Es wird Zeit brauchen, also, in zwei Jahren sind die noch nicht über den Berg", erklärte Schäuble. "Aber sie sind jetzt schon in einer besseren Entwicklung." Teilweise nehme die Arbeitslosigkeit schon ab.

   Schäuble eröffnete mit der Diskussion mit rund 75 Schülerinnen und Schülern von drei Berliner Oberschulen eine Infotour, mit der das Finanzministerium an den Schulen für den Euro und Europa werben will. Bis Mitte Juni 2013 führt dazu nach Angaben des Finanzministeriums der Bildungsträger Bürger Europas im Auftrag des Ministeriums 50 Informationsveranstaltungen an allgemein- und berufsbildenden Schulen in ganz Deutschland durch.

   Kontakt zum Autor: andreas.kissler@dowjones.com

   DJG/ank/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   May 15, 2013 06:51 ET (10:51 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 06 51 AM EDT 05-15-13

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen mehrheitlich schwächer -- Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung -- Rücksetzer bei US-Aktien: Das rät Morgan Stanley Anlegern jetzt -- thyssenkrupp im Fokus

Steinhoff-Chef offenbar im Visier der Staatsanwaltschaft. CTS Eventim-Aktie mit Gewinnmitnahmen: Prognose bestätigt. CIA-Agentin startet Spendenaufruf für Twitter-Kauf - aus kuriosem Grund. Tata Steel will wohl durch Übernahme von Essilor Steel zurück zur Nummer eins in Indien.

Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
K+S AGKSAG88
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
BVB (Borussia Dortmund)549309
Amazon906866
AlibabaA117ME
Baumot Group AGA2DAM1
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777