22.11.2012 15:44
Bewerten
 (0)

Schäuble betont Ablehnung von Schuldenschnitt für Griechenland

   Von Susann Kreutzmann

   BERLIN--Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich erneut gegen einen weiteren Schuldenschnitt für Griechenland ausgesprochen. In einer Zeit, in der Griechenland mit neuen Garantien geholfen werde, könnten nicht die Schulden gekürzt werden, sagte der Minister. "Das würde ins Nirwana führen", fügte Schäuble hinzu. Dieser Weg widerspreche dem Haushaltsrecht. Schäuble betonte sein Unverständnis über den Vorschlag des Internationalen Währungsfonds (IWF) nach einem weiteren Schuldenschnitt.

   "Eine gemeinsame Währung ist nur stabil, wenn sich alle an die Regeln halten", sagte Schäuble. Er verwies darauf, dass im gemeinsamen Währungsraum Unterschiede in der Wettbewerbsfähigkeit zwischen den Ländern "gnadenlos" aufgedeckt würden. Deshalb müsse der Druck nach Strukturreformen aufrecht erhalten werden, schlussfolgerte Schäuble. Es gehe darum, Verantwortung für die Stabilität des Euro zu zeigen.

   Gleichzeitig appellierte der Finanzminister an die Industrieländer, ihre Schulden abzubauen. In allen Industrienationen sei die Schuldenquote zu hoch, sagte Schäuble. Diese müsse reduziert werden, denn ansonsten trete mittelfristig ein wachstumsmindernder Effekt ein. Der Minister verwies darauf, dass in den USA die Schuldenquote doppelt so hoch wie im Euroraum sei.

   Kontakt zur Autorin: Susann.Kreutzmann@dowjones.com

   DJG/suk/apo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 22, 2012 09:14 ET (14:14 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 14 AM EST 11-22-12

Heute im Fokus

DAX unter 8.700 Punkte -- Hongkong auf Talfahrt -- adidas steigert Gewinn -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Zahl der Twitter-Nutzer wächst nicht mehr aber Verlust sinkt

TOTAL überrascht beim Gewinn. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang. Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht. Fonds-Geschäft treibt Gewinn der Bank Vontobel. Bilfinger schreibt in Krisenjahr Rekordverlust. Gerresheimer erfüllt Jahresprognosen. Rubelverfall belastet METRO. Société Générale verdient deutlich mehr.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?