21.01.2013 08:04

Senden

Schäuble schließt Spar- und Wachstumspaket aus


    BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit Blick auf den Haushalt 2014 sowohl ein Sparpaket als auch ein Wachstumspaket ausgeschlossen. «Wir gehen weder in das eine noch in das andere Extrem, sondern handeln maßvoll», sagte Schäuble der "Süddeutschen Zeitung" (Montagausgabe). Er teile nicht die Ansicht vieler angelsächsischer Ökonomen, dass sich langfristig nachhaltiges Wachstum durch schuldenfinanzierte Konjunkturprogramme generieren lasse. "Das kann man in einer Wirtschaftskrise ausnahmsweise tun, aber in einer Staatsschuldenkrise, die vor allem durch Vertrauen überwunden werden muss, macht ein solcher Ansatz wenig Sinn", sagte der Finanzminister./as/DP/zb

 

Kommentare zu diesem Artikel

DiBoFfm schrieb:
21.01.2013 09:17:35

Hier hat der Finanzminister sicher Recht. Schulden mit noch mehr Schulden zu bekämpfen kann nicht funktionieren.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen