17.01.2013 12:54
Bewerten
 (1)

Schäuble sieht Euroländer bei Schuldenkrise auf richtigem Weg

    BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht Fortschritte bei der Bewältigung der seit drei Jahren andauernden Euro-Staatsschuldenkrise. "Das Vertrauen der Finanzmärkte kommt Schritt für Schritt zurück", sagte Schäuble am Donnerstag in einer Bundestagsdebatte zur Bankenregulierung. "Wir sind nicht überm Berg, aber wir sind auf dem richtigen Weg." Die Haushaltslage habe sich in allen Euro-Ländern verbessert. Die Unterschiede in den Lohnstückkosten seien geringer geworden, die Zinsdifferenzen gingen zurück. Einen von der Opposition geforderten Altschuldentilgungsfonds sowie einen europäischen Bankenfonds lehnte Schäuble erneut ab./sl/DP/jsl

 

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Russland vernichtet Lebensmittel für BMWs DTM-Rennteam -- Facebook und Fresenius im Fokus

Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale. Neuwahl in Griechenland wohl am 20. September. Schweizer Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei. China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa. Tariflöhne steigen sechsmal so stark wie die Verbraucherpreise.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?