25.07.2012 06:59
Bewerten
 (0)

Schäuble und de Guindos loben Spaniens Konsolidierungsstrategie - dapd

   BERLIN--Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und Spaniens Wirtschaftsminister Luis de Guindos haben das aktuelle Zinsniveau für spanische Staatsanleihen kritisiert. Es entspreche "weder den wirtschaftlichen Fundametaldaten Spaniens, noch seinem Wachstumspotenzial oder der Tragfähigkeit seiner Staatsverschuldung", teilten die beiden Minister in einer gemeinsamen Erklärung laut dapd-Bericht mit. Die Zinsen für zehnjährige Staatsanleihen in Spanien sind auf etwa 7,5 Prozent gestiegen.

   Die Spanische Regierung habe aber wichtige Schritte unternommen, um die Wirtschaft zu stärken, hieß es in der Erklärung. Dazu zählten umfassende Reformen der Haushaltspolitik, des Arbeitsmarktes, die Umstrukturierung des Bankensektors und die Verankerung einer Schuldenbremse in der Verfassung. Spanien wolle sein übermäßiges Defizit bis Ende 2014 reduzieren. Damit verfolge es eine ausgewogene Konsolidierungsstrategie.

   DJG/dapd/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   July 25, 2012 00:28 ET (04:28 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 28 AM EDT 07-25-12

Heute im Fokus

DAX beendet August mit roten Vorzeichen -- Dow im Minus -- China macht Schuldige für Börsencrash aus -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Eurokurs steigt wieder über 1,12 US-Dollar. Ölpreise steigen deutlich - WTI knackt Marke von 48 US-Dollar pro Fass. Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?