04.03.2013 07:15

Senden
ITALIEN VOR KOLLAPS?

Schäuble widerspricht Grillo: Italien droht kein Zusammenbruch


Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet im Gegensatz zum Polit-Populisten Beppe Grillo nicht mit einem baldigen Kollaps des politischen Systems in Italien.

"Italien hat sich immer wieder fähig erwiesen, auch aus komplizierten Wahlergebnissen regierungsfähige Mehrheiten zu bilden, das muss sein", sagte Schäuble am Sonntag in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". "Die Euro-Krise ist nicht überwunden, aber wir sind gut voran gekommen, wir haben gute Ergebnisse erzielt, nicht zuletzt übrigens auch in Italien."

    Grillo, Überraschungssieger bei der Parlamentswahl in Italien Ende Februar, hatte in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" dem alten System in seiner Heimat noch maximal sechs Monate gegeben. Dann sei Schluss. "Dann können sie die Renten nicht mehr zahlen. Und auch die öffentlichen Gehälter nicht mehr." Grillo plant unter anderem, im Internet über Italiens Verbleib in der Euro-Zone abstimmen zu lassen.

    BERLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: aldorado / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

schrittmacher schrieb:
04.03.2013 12:40:21

Wollt IHR den totalen EURO?
Totaler als IHR ihn EUCH jemals vorgestellt habt?
JAAAAAAA den wollen wir....Herr Schäuble.

Wo ist eigentlich DER Koffer? Sind da noch Mark drin?

ENDE!

DiBoFfm schrieb:
04.03.2013 09:26:03

Wenn das Geld am Ende ist, muss man die bittere Wahrheit akzeptieren. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende!
Oder ist das Erpressungspotential durch das viele verliehene Geld schon so gross, dass der politische Spielraum für Deutschland gleich Null ist ?

Hamtaro schrieb:
03.03.2013 19:39:01

Schäubles Durchhalteparolen bis zum bitteren Ende. Als Mitbeteiligter der Euroeinführung muss er natürlich so tun als ob.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen