25.02.2013 23:37

Senden

Scheidender Regierungschef Monti: 'Bin sehr zufrieden'


    ROM (dpa-AFX) - Italiens scheidender Regierungschef Mario Monti ist trotz des relativ schwachen Abschneidens seines bürgerlichen Bündnisses bei den Parlamentswahlen in Italien zufrieden. "Einige sind vielleicht von einem etwas besseren Ergebnis ausgegangen, aber ich bin sehr zufrieden", sagte Monti am späten Montagabend. Sein Bündnis der Mitte sei erst vor 50 Tagen und ohne unrealistische Versprechen gegründet worden. Es kommt in beiden Kammern des Parlaments nach noch unvollständigen Auszählungsergebnissen auf je rund zehn Prozent der Stimmen und wird damit voraussichtlich abgeschlagen nur viertstärkste Kraft hinter dem Mitte-Links-Bündnis von Pier Luigi Bersani, dem Mitte-Rechts-Bündnis unter Führung des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi und der "Fünf Sterne"-Protestbewegung des Komikers Beppe Grillo./mms/DP/he

Kommentare zu diesem Artikel

KarajaM schrieb:
26.02.2013 12:10:41

Dem haben wir das ganze Schlamassel ja erst zu verdanken, Der hätte sich nicht aus dem Staube machen dürfen.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen