31.07.2013 08:38
Bewerten
 (0)

Schleppende Umstellung auf Zahlungssystem Sepa in Deutschland

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Viele Unternehmen und Vereine in Deutschland bereiten sich nur schleppend auf das neue europäische Zahlungssystem Sepa vor. Ein halbes Jahr vor dem Start haben sich schätzungsweise gut ein Drittel der kleineren und mittleren Unternehmen noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt, wie etwa der Maschinenbauverband VDMA in einer dpa-Umfrage erklärte. Banken- und Industrieverbände mahnen: Die Zeit drängt. Vom 1. Februar 2014 an dürfen Kreditinstitute Überweisungen und Lastschriften von Unternehmen und Vereinen nur noch im Sepa-Format bearbeiten. Die Standardisierung soll den Zahlungsverkehr auch beschleunigen./ben/DP/jkr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Zalando-Aktie startet bei 24,10 Euro -- adidas will bis zu 1,5 Milliarden Euro an Aktionäre ausschütten -- Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag

Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien. Autozulieferer Hella bereitet wohl Börsengang vor. Britische Finanzaufsicht untersucht Bilanz von Tesco. Bei RWE drohen Streiks wegen Kampf um Gehälter.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: