20.10.2011 11:32
Bewerten
 (0)

Schneider Electric erzielt Umsatzplus, senkt Margenziel

Rueil Malmaison (aktiencheck.de AG) - Der französische Elektrotechnikkonzern Schneider Electric S.A. meldete am Donnerstag, dass sein Umsatz im dritten Quartal 2011 gestiegen ist. Dabei haben die Bereiche IT, Power, Energy und Industry relativ ausgeglichen zu dem Wachstum beigetragen. Indes wurde das Margenziel für 2011 gesenkt, während der Umsatzausblick bestätigt wurde.

Den Angaben zufolge erhöhte sich der Umsatz um 4,6 Prozent auf knapp 5,7 Mrd. Euro. Das organische Wachstum belief sich im Berichtszeitraum auf 7,7 Prozent. Analysten hatten zuvor Erlöse von rund 5,6 Mrd. Euro erwartet.

Für das Gesamtjahr 2011 geht der Konzern nun davon aus, eine bereinigte EBITA-Marge von rund 14 Prozent (zuvor: 15 Prozent) zu erzielen. Das organische Wachstum wird weiterhin bei 6 bis 9 Prozent gesehen.

Die Aktie von Schneider Electric verliert in Paris zurzeit 7,58 Prozent auf 41,235 Euro. (20.10.2011/ac/n/a)

Nachrichten zu Schneider Electric S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Schneider Electric S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.02.2016Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2016Schneider Electric HoldKepler Cheuvreux
09.02.2016Schneider Electric NeutralBNP PARIBAS
05.02.2016Schneider Electric NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.01.2016Schneider Electric kaufenCredit Suisse Group
11.02.2016Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2016Schneider Electric kaufenCredit Suisse Group
15.12.2015Schneider Electric buyNomura
14.12.2015Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
04.12.2015Schneider Electric overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2016Schneider Electric HoldKepler Cheuvreux
09.02.2016Schneider Electric NeutralBNP PARIBAS
05.02.2016Schneider Electric NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2016Schneider Electric NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2016Schneider Electric NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.12.2015Schneider Electric UnderperformJefferies & Company Inc.
01.12.2015Schneider Electric SellCitigroup Corp.
09.11.2015Schneider Electric SellUBS AG
28.05.2015Schneider Electric SellDeutsche Bank AG
27.05.2015Schneider Electric SellDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Schneider Electric S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?