26.08.2013 09:24
Bewerten
 (0)

Schweden will strengere Finanzaufsicht

   Von Dominic Chopping

   STOCKHOLM--Die schwedische Regierung will das Finanzsystem des Landes sicherer machen. Am Montag kündigte das Kabinett an, in nächster Zeit eine Reihe von Vorschlägen dazu zu präsentieren. Unter anderem soll ein Finanzstabilitätsrat eingerichtet werden, der Schieflagen bei Banken frühzeitig erkennen soll. Die Geldhäuser sollen außerdem höhere Devisenreserven anlegen und müssen sich allgemein auf strengere Vorschriften einstellen.

   "Die schwedische Wirtschaft ist mit einem im Vergleich zur Wirtschaftsleistung großen Bankensektor und einer relativ hohen Verschuldung der Haushalte Finanzkrisen stärker ausgesetzt als andere Länder", begründete die Regierung ihren Vorstoß. Sie sieht deshalb Bedarf für zusätzliche Schritte, um das Finanzwesen zu stabilisieren.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/chg/nas

   (END) Dow Jones Newswires

   August 26, 2013 03:19 ET (07:19 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 03 19 AM EDT 08-26-13

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow schließt schwächer -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge - Umschuldung geplant -- Tsakalotos löst Varoufakis ab -- Deutsche Post im Fokus

ProSieben und Springer sondieren offenbar Fusion. EZB hält Notkredite für griechische Banken auf aktuellem Stand. Griechische Banken bleiben weiter geschlossen. IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?