19.12.2012 09:11
Bewerten
(0)

Scoach/Scoach (Frankfurt) - DAX dank positiver Nachrichten im Plus erwartet

DRUCKEN

Der deutsche Leitindex Dax dürfte am Mittwoch mit positivem Vorzeichen in den Handel starten. Darauf deuten auch die vorbörslichen Indikatoren hin. Der X-DAX, der durch den DAX-Future berechnet wird, notiert aktuell bei 7.672 Punkten. Dies entspricht einem Plus von 0,24 Prozent gegenüber dem gestrigen Schlusskurs. Am Dienstag ging das Börsenbarometer mit einem Plus von 0,64 Prozent bei 7.654 Punkten aus dem Handel.

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat in der Nacht die Bonitätsnote für Griechenland nach dem erfolgreichen Schuldenrückkauf um sechs Stufen erhöht. Der Ausblick wird mittlerweile als "stabil" bezeichnet. Zudem scheine die Verhandlungen in den USA zur Vermeidung der fiskalischen Klippe weiter voranzukommen. Der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses Boehner sprach von einem möglichen "Plan B".

Widerstände: 7675/7682 + 7805 Unterstützungen: 7600/7610 + 7558/7562

Die Vorgaben von den Börsen in Übersee und Fernost sind am Mittwoch äußerst positiv. An der Wall Street verbesserte sich der Dow Jones am Dienstag um 0,87 Prozent auf 13.351 Punkte. Händler verweisen auf einen möglichen "Plan B" zur Vermeidung der fiskalischen Klippe. In Asien ging der Nikkei an der Börse in Tokio am Morgen gar mit einem Plus von 2,39 Prozent bei 10.160 Punkten aus dem Handel. Damit stieg der Nikkei erstmals seit April 2012 wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten.

Der Euro kann am Mittwochmorgen weiter zulegen und zeigt sich nun deutlich über der Marke von 1,32 US-Dollar. Zur Stunde kostet die europäische Gemeinschaftswährung 1,3238 US-Dollar. Das sind 0,10 Prozent mehr als am Dienstagabend. Zuletzt konnte sich der Euro Anfang Mai 2012 über 1,32 US-Dollar positionieren.

Bei den Ölpreisen zeigt sich im frühen Handel ein gemischtes Bild. Ein Barrel der US-Sorte WTI für die Auslieferung im Januar kostet zur Stunde 87,84 US-Dollar. Das sind 9 Cent weniger als gestern Abend. Händler verweisen auf eine mögliche schnelle Einigung im US-Haushaltsstreit. Der Preis für ein Fass der Nordsee-Sorte Brent Öl verteuert sich indes um 13 Cent auf 108,97 US-Dollar.

*Ausblick Termine*

10:00 IT: Auftragseingang Industrie Oktober m/m (saisonbereinigt) Zuletzt: -4

10:00 EWU: Leistungsbilanzsaldo Oktober in Mrd EUR Prognose: 5.8 Zuletzt: 0.8

10:00 DE: ifo-Geschäftsklimaindex Dezember Prognose: 101.9 Zuletzt: 101.4

10:30 GB: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung

12:00 GB: CBI-Index Einzelhandelsumsatz Dezember Prognose: 28 Zuletzt: 33

13:00 US: MBA Hypothekenanträge (Vorwoche)

14:30 US: Baubeginne November in Tsd Prognose: 871 Zuletzt: 894

14:30 US: Baugenehmigungen November in Tsd Prognose: 872 Zuletzt: 868

14:30 CA: Großhandelsumsatz Oktober m/m Prognose: 0.4 Zuletzt: -1.4

16:30 US: DoE Rohöllagerbestände

19:00 US: Auktion 7-jähriger Anleihen

(© BörseGo AG 2012 - Autor: Sebastian Weber, Redakteur)

*Disclaimer* Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. Die Scoach Europa AG, Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Deutsche Börse Systems AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Scoach Europa AG, Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Deutsche Börse Systems AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, Dow Jones STOXX® 50 Future-, Dow Jones EURO STOXX® 50 Future-, Dow Jones STOXX 600 Banking Sector Future-, Dow Jones EURO STOXX Banking Sector Future- und Dow Jones Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oderHandel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln.

*Verweise und Links* Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

*Rechtswirksamkeit des Disclaimers* Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Disclaimer Die nachfolgenden News werden Ihnen direkt von der Redaktion von Scoach bereitgestellt. Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Wertpapiers.

(END) Dow Jones Newswires

   December 19, 2012 02:41 ET (07:41 GMT)- - 02 41 AM EST 12-19-12

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht kaum bewegt ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Bundestagswahl und DAX: Darauf hoffen Börsianer -- Lufthansa mit guten Chancen bei Air Berlin -- Apple, Siltronic, Airbus im Fokus

Siemens und Alstom ringen um Bahntechnik-Bündnis. L'Oreal-Aktie profitiert von Spekulationen über Nestlé-Anteil. Liliane Bettencourt: Reichste Frau der Welt ist tot. China kritisiert Herabstufung durch Ratingagentur S&P. Personalvermittler Adecco setzt Erlöswachstum im dritten Quartal fort.

Top-Rankings

KW 38: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 38: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 37: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Bitcoin Group SEA1TNV9
Air Berlin plcAB1000
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
Allianz840400
SolarWorldA1YCMM
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480