08.11.2012 09:20
Bewerten
 (0)

Scoach/Scoach (Frankfurt) - DAX zeigt sich vorbörslich erholt

Nach den deutlichen Verlusten des Vortages zeigt sich der deutsche Aktienmarkt in der Vorbörse am Donnerstag etwas erholt. Aktuell wird der X-DAX, der durch den DAX-Future berechnet wird, bei 7.259 Punkten gesehen. Das sind 0,35 Prozent mehr als gestern Abend. Positiv dürfte vor allem das verabschiedete Sparprogramm in Athen wirken, das in der Nacht auf den Weg gebracht wurde und somit weitere Milliardenhilfen für das marode Land ermöglicht. Am Mittwoch gab das Börsenbarometer deutlich um 1,96 Prozent auf 7.233 Punkte nach.

Widerstände: 7350/7360 + 7420/7450 Unterstützungen: 7245/7260 + 7200/7220 + 7100/7120

Die Vorgaben von den internationalen Börsen zeigen sich am Donnerstag deutlich schwächer. An der Wall Street gab der Dow Jones am Mittwoch nach der US-Wahl um 2,36 Prozent auf 12.933 Punkte nach. In Asien ging der Nikkei an der Börse in Tokio am Morgen ebenfalls mit einem deutlichen Verlust von 1,51 Prozent bei 8.837 Punkten aus dem Handel. Im Fokus standen vor allem die zahlreichen Aufgaben, die Barack Obama nach seiner Wiederwahl nun angehen muss, unter anderem die so genannte Fiskalklippe.

Der Euro zeigt sich am frühen Morgen erneut schwächer und kann somit nicht von der Verabschiedung des massiven Sparprogramms in Athen profitieren. Die europäische Gemeinschaftswährung kostet zur Stunde 1,2760 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Gestern hatte die EZB den Referenzkurs auf 1,2746 US-Dollar festgesetzt.

Die Ölpreise zeigen sich am Morgen nach dem Kursrutsch vom Vortag leicht erholt. Ein Barrel der US-Sorte WTI für die Auslieferung im Dezember kostet zur Stunde 85,12 US-Dollar. Das sind 68 Cent mehr als am späten Mittwochabend. Das Fass der Nordsee-Sorte Brent Öl kostet aktuell 107,56 US-Dollar und damit gut 74 Cent mehr. Am Mittwoch hatte sich die Stimmung an den Märkten zunächst massiv eingetrübt. In dessen Folge fielen die Ölpreise um bis zu 4 US-Dollar.

*Ausblick Termine*

08:45 FR: Handelsbilanzsaldo September in Mrd EUR Prognose: -5 Zuletzt: -5.3

10:30 GB: Handelsbilanzsaldo September in Mrd GBP Prognose: -9.1 Zuletzt: -9.8

11:00 EWU: ifo-Wirtschaftsklima 4. Quartal

13:00 GB: Volumen des Anleihenkaufprogramms in Mrd GBP Prognose: 375 Zuletzt: 375

13:00 GB: BoE-Zinsentscheid Prognose: 0.5 Zuletzt: 0.5

13:45 EWU: EZB-Zinsentscheid Prognose: 0.75 Zuletzt: 0.75

14:15 CA: Baubeginne Oktober in Tsd Prognose: 210 Zuletzt: 220

14:30 US: Handelsbilanzsaldo September in Mrd US$ Prognose: -45 Zuletzt: -44.2

14:30 US: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Mio

14:30 US: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Tsd Prognose: 374 Zuletzt: 363

14:30 EWU: EZB-Pressekonferenz

14:30 CA: NHPI-Hauspreisindex September m/m Prognose: 0.2 Zuletzt: 0.2

14:30 CA: Handelsbilanzsaldo September in Mrd CA$

16:30 EIA Erdgasbericht

19:00 US: Auktion 30-jähriger Anleihen

22:30 US: Wochenausweis Geldmenge

(© BörseGo AG 2012 - Autor: Sebastian Weber, Redakteur)

*Disclaimer* Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. Die Scoach Europa AG, Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Deutsche Börse Systems AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Scoach Europa AG, Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Deutsche Börse Systems AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, Dow Jones STOXX® 50 Future-, Dow Jones EURO STOXX® 50 Future-, Dow Jones STOXX 600 Banking Sector Future-, Dow Jones EURO STOXX Banking Sector Future- und Dow Jones Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oderHandel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln.

*Verweise und Links* Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

*Rechtswirksamkeit des Disclaimers* Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Disclaimer Die nachfolgenden News werden Ihnen direkt von der Redaktion von Scoach bereitgestellt. Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Wertpapiers.

(END) Dow Jones Newswires

   November 08, 2012 02:50 ET (07:50 GMT)- - 02 50 AM EST 11-08-12

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Minus -- Dow schließt nach Fed-Zinsentscheid deutlich stärker -- Russische Regierung verkauft Devisen wegen Rubelverfall -- Samsung, Philips, Fed-Sitzung im Fokus

Fed stimmt Märkte auf kommende Zinserhöhung ein. Präsidentenwahl in Griechenland geht in die zweite Runde. Blackberry will mit dem 'Classic' alte Fans zurückgewinnen. Coeure: Breiter Konsens im EZB-Rat für zusätzliche Maßnahmen. Commerzbank fällt wegen Russland-Sorgen ans DAX-Ende. Obama unterzeichnet Haushalt.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?