14.12.2012 12:52
Bewerten
 (0)

Sellering begrüßt Beschluss zu Haftungsregeln für Windparks auf See

    BERLIN/SCHWERIN (dpa-AFX) - Nach langen Debatten um mögliche Zusatzlasten für Verbraucher sind die Haftungsregelungen beim Bau von Offshore-Windparks vor den Küsten nun beschlossen. Es sei ein "akzeptabler Kompromiss", erklärte Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) am Freitag nach der Zustimmung im Bundesrat. "Die Energiewende wird nur gelingen, wenn wir die Möglichkeiten von Offshore-Windenergie nutzen", betonte er. Windparks auf See besäßen hohe Leistungskraft und könnten zur Sicherung der Grundlast beitragen. In Ost- und Nordsee hätten erste Windparks den Betrieb aufgenommen, weitere Projekte befänden sich in Planung.

 

    Energieunternehmen hatten mit ihren Milliarden-Investitionen gezögert, weil ihnen die Risiken eines verspäteten Netzanschlusses oder von Netzausfällen zu groß schienen. Die Haftungsregelung soll ihnen Investitionssicherheit geben. Der Netzbetreiber soll künftig nur bei Vorsatz haften, ansonsten sollen die Bürger über den Strompreis die Kosten mittragen. Bei Verbraucherschützern hatte das für Kritik gesorgt. Die Gewinne der Netz- und Windparkbetreiber würden privatisiert, die Risiken aber sozialisiert, hieß es. Die Bundesregierung hatte noch Korrekturen an ihrem ursprünglichen Entwurf vorgenommen./fp/DP/kja

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

Nach Brexit-Entscheid: DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- US-Börsen massiv im Minus -- Briten stimmen für EU-Ausstieg -- Staatsanwaltschaft durchsucht Zentrale von thyssenkrupp

Erneut Warnstreiks bei Amazon in Leipzig. Lufthansa Cargo verlangt von Mitarbeitern Gehaltsverzicht. Deutsche Post verliert Finanzvorstand Rosen. Aktiencrash hat offenbar fünf Billionen Dollar vernichtet. Brexit Step-by-step: So geht's für die Briten jetzt weiter.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Am Donnerstag, den 23. Juni blicken die Anleger mit Spannung auf das EU-Referendum der Briten. Welchen Ausgang erwarten Sie?