19.05.2013 18:44
Bewerten
 (0)

Serienunternehmer Ashish J. Thakkar stellt Mara Online vor - eine einzigartige Suite von sozialen Portalen, die Afrika mit der Welt verbinden

San Francisco (ots/PRNewswire) -

Mara Online bietet professionelle, persönliche und soziale Werkzeuge für

Kommunikation, Networking, Innovation und Zusammenarbeit über Grenzen hinweg

Ashish J. Thakkar, Gründer und CEO der Mara Group und der Mara Foundation, gab heute in seiner Grundsatzrede auf der grössten Unternehmerkonferenz der Welt, der TiEcon, die Start von Mara Online bekannt. Die Vision dieser neuen Online- und Mobil-Plattform ist es, für afrikanische Jugendliche die inspirierende Lösung der Wahl zur Verbindung mit dem gesamten Kontinent und der Welt zu werden.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-a )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-b )

(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-c )

Mara Online ist ein Online- und Mobil-Universum, das es seinen Nutzern ermöglicht, über soziale Portale zu kommunizieren, sich miteinander auszutauschen und zusammenzuarbeiten und dabei rund um gemeinsame Interessen und Informationsbedürfnisse Gemeinschaften zu schaffen. Mara Online vereint Internet- und Mobiltechnologie miteinander und bietet ein vom Benutzer mitbestimmtes Erlebnis, angefangen von Schulungswerkzeugen für Unternehmer bis hin zu stark interaktiv geprägten Mobilanwendungen, die eine Verbindung zu Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen.

"Im Zuge der Expansion der afrikanischen Mobil- und Internetmärkte versuchen wir, hochwertige Dienste und Werkzeuge zu entwickeln, die afrikanischen Nutzern zu Selbstbestimmung verhelfen und sie inspirieren. Durch unser Engagement für die afrikanische Jugend wollen wir sie dabei unterstützen, sich in der Welt der Technologie eine Identität zu bilden, um Neues zu schaffen und sich über Grenzen hinweg auszutauschen und zusammenzuarbeiten" erklärte Ashish J. Thakkar in seiner Grundsatzrede.

Drei neue Mobilplattformen für Konnektivität in Afrika

Mara Online wird im Laufe dieses Jahres seine eigenen Mobilanwendungen einführen. Die ersten drei Anwendungen sind kommunikationsorientiert und wollen afrikanischen Jugendlichen neue Gelegenheiten bieten und damit letztlich die Art und Weise verändern, wie die Menschen auf dem Kontinent online miteinander agieren.

- Mara Connect [\\lonpivdocs\redocs\2013\connect.mara.com ] - Kostenloses mobiles VoIP, mit dem Smartphone- und Tablet-Nutzer in ganz Afrika kostenlos telefonieren und Textnachrichten senden können, sowohl im Inland als auch Ausland. Seit heute ist die Anwendung in den App Stores und bei Google Play erhältlich.
MaraMessenger - - Eine Instant-Messaging-Plattform für Kommunikation [http://en.wikipedia.org/wiki/Communication ] in Echtzeit über das Mobilgerät, die eine schnelle Übertragung von Text [http://en.wikipedia.org/wiki/Text-based ]nachrichten bietet.
BuzzMe - Das erste afrikanische soziale Netzwerk, das Jugendlichen eine neue Methode bietet, sich über das Internet und über Mobilgeräte zu treffen und über den gesamten Kontinent sowie global zu verbinden. BuzzMe wird mit anderen Anwendungen verknüpft, so dass Mitglieder mit MaraMessenger und über VoIP auf MaraConnect online chatten können.

"Heute, an unserem Starttag, bin ich mir sicher, dass MaraConnect die Märkte aufrütteln wird und für die Menschen in Afrika und anderswo die Lösung der Wahl für ihre Kommunikation wird, während zugleich die Kosten der Verbraucher für die mobile Kommunikation gesenkt werden", kündigte Ashish J. Thakkar an.

Die Idee hinter Mara Online begann im letzten Jahr, als Mara eine Online-Mentoring-Plattform namens Mara Mentor schuf, um junge Unternehmer zu unterstützen. Als Initiative von der Mara Foundation und Mara Online gestartet, hat die Plattform heute bereits mehr als 100.000 Nutzer. Im Zuge neuer Produkteinführungen als Teil der Mara Online-Plattform werden MaraMessenger und MaraConnect als die zwei Kommunikationswerkzeug für Mara Mentor dienen. Das Mara Online-Universum wird für echte Konnektivität sorgen, damit afrikanische Jugendliche freier und in globalem Umfang kommunizieren können.

Weitere Informationen zur Mara Group und zu Mara Online finden Sie unter http://www.mara.com

Weitere Informationen zu Mara Connect oder zum Download der App finden Si unter connect.mara.com [\\lonpivdocs\redocs\2013\connect.mara.com ]

Kontakt: Sabina Lindstedt, Leiterin für Kommunikation bei Mara +971-567-798-974 or sl@mara.com

Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-a

http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-b

http://photos.prnewswire.com/prnh/20130518/613897-c

Originaltext: Mara Group Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/104899 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_104899.rss2

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- US-Börsen schwächer -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T