19.11.2012 08:42
Bewerten
 (0)

Siemens: Vereinbarungen über Infrastrukturprojekte mit russischen Partnern unterzeichnet

München (www.aktiencheck.de) - Der Industriekonzern Siemens AG meldete am Freitag, dass er während der 14. deutsch-russischen Regierungskonsultationen in Moskau zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Staatspräsident Wladimir Putin mehrere Vereinbarungen über Infrastrukturprojekte mit russischen Partnern unterzeichnet hat.

Den Angaben zufolge vereinbarten die Russische Staatsbahn RZD, die Sinara-Gruppe und Siemens in einer Absichtserklärung die Lieferung weiterer Elektro-Lokomotiven. Aufgrund der positiven Erfahrungen mit den bereits laufenden Lokomotiven des Typs "Granit 2ES10" will die RZD nun insgesamt 675 Elektro-Lokomotiven für den Frachtverkehr bei LLC Ural Locomotives zwischen 2016 und 2020 bestellen. LLC Ural Locomotives ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Sinara und Siemens.

Siemens vereinbarte auch eine Kooperation mit dem russischen Stromnetzbetreiber Federal Grid Company zur gemeinsamen Entwicklung moderner Fertigungsanlagen für Hochspannungstechnik. Die Partner einigten sich über grundlegende Eckpunkte für die langfristige Lieferung von 110 kV und 220 kV Transformatoren. Siemens Transformers LLC soll entsprechende Produktionskapazitäten vorhalten, um den jährlichen Bedarf von Federal Grid decken zu können. Für 2013 wird mit einem Bedarf von 3.000 MVA und für 2014 bis 2017 von jährlich 5.000 MVA gerechnet.

Darüber hinaus hat Siemens eine Absichtserklärung mit dem Maschinenbau-Unternehmen Uralvagonzavod unterzeichnet. Das Abkommen legt Rahmenbedingungen für eine Zusammenarbeit bei der Einführung eines Produktlebenszyklusmanagement (PLM)-Konzepts bei Uralvagonzavod fest. Dabei geht es um die Modernisierung der Produktion und die Einführung neuer Software-Lösungen von Siemens. Außerdem will Uralvagonzavod seine Geschäfts- und Produktentwicklungsprozesse mit Hilfe von Siemens-Lösungen modernisieren, hieß es.

Die Aktie von Siemens schloss am Freitag bei 76,62 Euro (-0,96 Prozent). (19.11.2012/ac/n/d)

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant3
  • Alle7
  • vom Unternehmen3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:46 UhrSiemens buyKepler Cheuvreux
15:46 UhrSiemens NeutralBNP PARIBAS
15:41 UhrSiemens HoldDeutsche Bank AG
15:31 UhrSiemens buyCitigroup Corp.
15:21 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
15:46 UhrSiemens buyKepler Cheuvreux
15:31 UhrSiemens buyCitigroup Corp.
15:21 UhrSiemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.06.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016Siemens buyMerrill Lynch & Co., Inc.
15:46 UhrSiemens NeutralBNP PARIBAS
15:41 UhrSiemens HoldDeutsche Bank AG
15:11 UhrSiemens HoldCommerzbank AG
15:11 UhrSiemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15:06 UhrSiemens HoldBaader Wertpapierhandelsbank
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen deutlich höher -- S&P stuft Kreditwürdigkeit der EU herab -- Monsanto verlangt wohl deutlich mehr von Bayer -- LEONI, Deutsche Bank im Fokus

Telekom baut Vorstand um. Mondelez interessiert sich für Hershey. Störungen im Vodafone-Kabelnetz. Britischer Notenbankchef signalisiert geldpolitische Lockerung. Auch in Spanien Razzia bei Google. Der Brexit wird die Briten wohl Milliarden kosten. JPMorgan: Schottland ist bis 2019 unabhängig und hat eine eigene Währung.
Welcher Spieler ist am meisten wert?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
So hoch sind die Bundesländer verschuldet

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?