28.12.2012 15:23
Bewerten
 (1)

Siemens macht Betreuungsgeld Konkurrenz

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Siemens macht dem Betreuungsgeld Konkurrenz: Mit einem Kinderbetreuungszuschuss von bis zu 500 Euro pro Monat will der Konzern seine Mitarbeiter ermuntern, nach der Geburt eines Kindes möglichst schnell wieder an den Arbeitsplatz zurückzukehren. Wegen der regen Nachfrage habe der Vorstand beschlossen, das seit zwei Jahren bestehende Angebot zu verlängern, teilte Siemens am Freitag in München mit.

 

    Für Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, erhalten die Mitarbeiter einen allgemeinen Zuschuss von 100 Euro pro Monat für die Betreuungskosten außer Haus. Mitarbeiter in Elternzeit, die schon während der ersten 14 Lebensmonate des Kindes in Teilzeit wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, können sogar bis zu 500 Euro pro Kind und Monat für die Betreuungskosten erhalten.

 

    Im vergangenen Jahr waren rund 13 000 Anträge auf den Kinderbetreuungszuschuss eingegangen. Siemens-Personalvorstand Brigitte Ederer wertet dies als Erfolg bei dem Bemühen, Beruf und Familie besser zu vereinbaren. "Der steuerfreie Kinderbetreuungszuschuss ist hier neben unserem Angebot an betriebsnahen Kinderbetreuungsplätzen ein ganz wichtiger Baustein."

 

    Trotz scharfer Kritik - auch aus der Wirtschaft - wird das Betreuungsgeld im kommenden Jahr eingeführt. Ab 1. August 2013 erhalten Eltern, die für ihr Kind im zweiten und dritten Lebensjahr keinen Kita-Platz oder keine staatlich geförderte Tagesmutter in Anspruch nehmen, zunächst 100 Euro monatlich, ab 2014 dann 150 Euro./dwi/DP/stk

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Übernahme von Dresser-Rand
Ein milliardenschwerer Zukauf dürfte am Dienstag auf der Siemens-Hauptversammlung Diskussionsstoff bringen.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.01.2015Siemens kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Siemens buyUBS AG
16.01.2015Siemens HoldCommerzbank AG
16.01.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
14.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.01.2015Siemens kaufenIndependent Research GmbH
23.01.2015Siemens buyUBS AG
14.01.2015Siemens buyJefferies & Company Inc.
08.01.2015Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.12.2014Siemens OutperformCredit Suisse Group
16.01.2015Siemens HoldCommerzbank AG
16.01.2015Siemens NeutralBNP PARIBAS
14.01.2015Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.01.2015Siemens NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
11.12.2014Siemens Equal weightBarclays Capital
19.04.2013Siemens verkaufenDeutsche Bank AG
22.01.2013Siemens verkaufenExane-BNP Paribas SA
17.12.2012Siemens sellDeutsche Bank AG
12.12.2012Siemens underperformExane-BNP Paribas SA
29.11.2012Siemens sellDeutsche Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Siemens AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch sehr stark -- Dow schafft Mini-Plus -- Tsipras als griechischer Regierungschef vereidigt -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Microsoft brechen trotz stärkerem Umsatz Gewinne weg. SMA Solar baut weitere 1000 Stellen ab - Umsatzrückgang und Verlust erwartet. Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab. S&P senkt Russland auf Ramschniveau. Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?