28.11.2012 18:48
Bewerten
(0)

Siemens verstärkt sich mit Milliardenzukauf im Bahn-Geschäft

   Von Ursula Quass

   Der Technologiekonzern Siemens kauft im Bahn-Geschäft zu. Für die Bahnautomatisierungs-Sparte des britischen Invensys-Konzerns legt das DAX-Unternehmen umgerechnet rund 2,2 Milliarden Euro auf den Tisch. Invensys begründete den Verkauf an die Deutschen mit den limitierten Möglichkeiten, in diesem Bereich zu wachsen. Siemens dagegen sieht in der Akquisition die Chance, seine Kernaktivitäten zu verstärken. Umgekehrt kündigte Siemens an, sein Geschäft mit der Abfertigung von Gepäck sowie der Sortierung von Briefen und Paketen veräußern zu wollen.

   Siemens verspricht sich von der Invensys-Akquisition "weltweit profitable Wachstumsmöglichkeiten" für seinen Sektor Infrastructure & Cities und "attraktives Synergiepotenzial" in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro bis 2018. Mit einem Umsatz von etwa 800 Millionen Pfund sei Invensys Rail ein führender Anbieter von softwarebasierter Signal- und Leittechnik für den Schienenverkehr. Derzeit beschäftigt Invensys Rail rund 3.200 Mitarbeiter.

   Die Invensys-Aktionäre und die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Siemens geht davon aus, dass die Transaktion im zweiten Quartal des Kalenderjahres 2013 abgeschlossen werden kann.

   Mit der Invensys-Akquisition übernimmt der Konzern allerdings auch Probleme: Die Eisenbahn-Sparte des Konzerns schlägt sich wie Siemens mit Projektverzögerungen herum, hat aber für das zweite Halbjahr "wesentliche Fortschritte" in Aussicht gestellt.

   Siemens machen derzeit Auslieferungsverzögerungen bei den neuen ICE-3-Zügen zu schaffen. Die Gründe für die Auslieferungsverzögerung liegen nach Angaben der Bahn vor allem in Problemen bei der Leit- und Sicherungstechnik, bei der Kupplung von Zügen und in Problemen im Speisewagen. Auf Testfahrten Anfang November sei es zudem zu Problemen bei der Zugsteuerung gekommen, etwa in Form von ungewollten Zwangsbremsungen. Siemens drohen nun Entschädigungsforderungen von Seiten der Bahn.

   Anders als bei der Bahnautomatisierung sieht Siemens im Bereich der Postautomatisierungs-, Paket- und Gepäckabfertigungssysteme nur wenige Synergien mit anderen Siemens-Divisionen und will dieses "hoch spezialisierte Nischengeschäft" nun abstoßen. In dem Bereich wurde zuletzt einen Umsatz von rund 900 Millionen Euro und eine Ergebnismarge im mittleren einstelligen Bereich erzielt. Rund 3.600 Mitarbeiter arbeiten für Siemens in diesem Bereich.

   Kontakt zur Autorin: ursula.quass@dowjones.com

   DJG/uqu/mgo

   (END) Dow Jones Newswires

   November 28, 2012 12:17 ET (17:17 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 17 PM EST 11-28-12

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo auf SiemensNG1638

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
    2
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
    3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2017Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
27.04.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.04.2017Siemens buyUBS AG
18.04.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
18.04.2017Siemens buyKepler Cheuvreux
27.04.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.04.2017Siemens buyUBS AG
18.04.2017Siemens buyKepler Cheuvreux
13.04.2017Siemens buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.04.2017Siemens buyKepler Cheuvreux
27.04.2017Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
12.04.2017Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.04.2017Siemens Equal-WeightMorgan Stanley
06.04.2017Siemens HaltenIndependent Research GmbH
05.04.2017Siemens HoldDeutsche Bank AG
18.04.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
17.02.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2017Siemens SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Amazon mit kräftigem Gewinnsprung -- Conti wächst stärker als erwartet -- Linde mit gutem Jahresstart -- Air Berlin mit Rekordverlust -- Deutsche Post, Intel, Alphabet im Fokus

RBS schafft nach Durststrecke wieder Quartalsgewinn. Angst vor Zuckerpreis-Schwäche verschärft Südzucker-Abwärtstrend. Barclays schneidet im Handelsgeschäft schwach ab - Aktie verliert deutlich. Honda beschleunigt kräftig. Citigroup-Manager wird angeblich Finanzchef bei der Deutschen Bank. Sharp dämmt Verluste ein.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
AURELIUSA0JK2A
Munich Re (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
Allianz840400
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000