22.04.2012 13:43
Bewerten
(0)

Sky will Bundesliga-Rechtepaket auf breiter Front verwerten

   MÜNCHEN (Dow Jones)--Der Bezahlsender Sky Deutschland sieht den hohen Kaufpreis von fast zwei Milliarden Euro für den Erwerb der Live-TV-Rechte an der Fußball-Bundesliga für 2013 bis 2017 laut einem Medienbericht als "strategische Investition". So wolle Sky nicht nur der Deutschen Telekom, sondern auch anderen Anbietern wie Vodafone, O2 oder dem Medienkonzern Axel Springer verschiedene Angebote für IPTV-, Mobilfunk- und Internet-Verwertungen machen, schreibt die Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" (EamS) unter Bezug auf informierte Kreise. Dabei soll es auch um komplett von Sky produzierte Programminhalte gehen.

   "Sky ist jetzt das Tor, durch das alle Anbieter gehen müssen, wenn sie in diesem Wachstumsmarkt weiter eine Rolle spielen und die Bundesliga zeigen wollen", zitiert die Zeitung aus den Kreisen. Ein Sky-Sprecher wollte gegenüber dem Blatt keinen Kommentar abgeben. Die Deutsche Fußballliga hatte sich diese Woche mit dem Bezahlsender auf den Rechteerwerb geeinigt. Brian Sullivan, der Vorstandsvorsitzende des Senders, bekräftigte gegenüber EamS trotz des hohen Kaufpreises die Jahresprognosen: "Auch nach Abschluss des Vertrages halten wir unsere Gewinnprognosen aufrecht: Wir rechnen für 2012 noch mit einem geringeren operativen Minus, werden 2013 ein positives Vorsteuerergebnis erzielen und 2014 bereits einen größeren Gewinn", sagte Sullivan. Außerdem seien keine Preisanhebungen für die Kunden geplant.

   Ein Sky-Sprecher ergänzte gegenüber EamS, bei der Refinanzierung setze man auf weiter starkes Kundenwachstum von mehreren hunderttausend Neukunden pro Jahr. "Außerdem wollen wir den durchschnittlichen Umsatz pro Kunden von derzeit 31 Euro pro Monat in den nächsten Jahren weiter steigern, beispielsweise durch HD-Angebote." Schließlich profitiere man auch von der sinkenden Kündigungsquote, die in den vergangenen Jahren bereits von 20 auf rund zehn Prozent (2011) gesenkt worden sei.

   News Corp, der auch Dow Jones und damit diese Nachrichtenagentur gehört, ist an Sky Deutschland derzeit mit 49,9 Prozent beteiligt.

DJG/flf (END) Dow Jones Newswires

   April 22, 2012 07:13 ET (11:13 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 07 13 AM EDT 04-22-12

Nachrichten zu Sky Deutschland AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sky Deutschland AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.07.2015Sky Deutschland SellOddo Seydler Bank AG
09.06.2015Sky Deutschland HoldOddo Seydler Bank AG
23.04.2015Sky Deutschland HaltenIndependent Research GmbH
21.04.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
05.02.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
21.04.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
05.02.2015Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
04.02.2015Sky Deutschland buyCommerzbank AG
18.12.2014Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.11.2014Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.06.2015Sky Deutschland HoldOddo Seydler Bank AG
23.04.2015Sky Deutschland HaltenIndependent Research GmbH
08.01.2015Sky Deutschland neutralWarburg Research
27.11.2014Sky Deutschland HoldDeutsche Bank AG
21.11.2014Sky Deutschland neutralIndependent Research GmbH
29.07.2015Sky Deutschland SellOddo Seydler Bank AG
25.11.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
03.11.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.10.2014Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.10.2014Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sky Deutschland AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende im Plus -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Hausdurchsuchungen bei Daimler -- Lufthansa-Chef kritisiert Fraport -- KION, KWS Saat, VW, Grammer im Fokus

Glencore an US-Agrarhändler Bunge interessiert. USA verklagen Fiat Chrysler wegen angeblicher Abgasmanipulation. Bitcoin mit neuem Rekord: Was steckt wirklich hinter der Rally?. Zalando-Aktie überwinden erstmals 42-Euro-Marke. MorphoSys-Aktie auf Hoch seit Oktober 2015. Vivendi schließt Teilverkauf von Universal Music nicht aus. Intesa Sanpaolo spürt Belebung in krisengeschüttelter Branche.

Top-Rankings

KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
KW 20: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
AlibabaA117ME
Nokia Oyj (Nokia Corp.)870737
Allianz840400
Amazon.com Inc.906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655