23.11.2012 10:26
Bewerten
 (1)

Söder schließt Euro-Aus für Griechenland weiter nicht aus

    NÜRNBERG (dpa-AFX) - Nach einigen Wochen der Ruhe wird die Kritik an der Rettungspolitik für Griechenland in der CSU wieder schärfer. Der Austritt Athens aus dem Euro müsse eine Option bleiben, forderte Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) in der "Nürnberger Zeitung" (Freitag): "Es muss neben den Hilfsangeboten eine Alternative geben für den Fall, dass eine Insolvenz Griechenlands droht. Das heißt, es muss ein Plan B geprüft werden. Nicht in Form einer kalten Insolvenz, sondern als geordnete Austrittslösung."

 

    Damit setzt Söder sich von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ab, die Griechenland im Euro halten will. Auch CSU-Chef Horst Seehofer hatte beim CSU-Parteitag im Oktober zusätzliche Hilfsgelder für Griechenland nicht ausgeschlossen. Anlass von Söders Äußerungen sind die Warnungen mehrerer renommierter Volkswirtschaftler, dass ein weiterer Schuldenschnitt für Griechenland unvermeidlich sei, da das Land ansonsten die Sanierungsziele nicht erreichen könne./cho/DP/bgf

 

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC mit leichtem Gewinnrückgang

Geldgeber präsentieren in Griechenland Forderungen. Merkel will offenbar zu vierter Amtszeit antreten. Deutsche Börse will Kapital erhöhen. Chef von Bitcoin-Börse in Japan festgenommen. BMW sieht Platz für weitere Elektromodelle. Chinesische Notenbank sieht Konjunktur weiter unter Druck. Fuchs Petrolub übernimmt Schmierstoffhersteller.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?