06.02.2013 11:45
Bewerten
 (0)

Software AG und Deutsche Telekom kooperieren bei De-Mail

   Von Ursula Quass

   Die Software AG und die Deutsche Telekom arbeiten fortan beim elektronischen Briefverkehr De-Mail zusammen. Die Vertriebskooperation richte sich an Groß- und Geschäftskunden sowie Einrichtungen der öffentlichen Hand, die künftig den digitalen Dienst der Telekom nutzen möchten, teilte die Software AG mit. Die Darmstädter wollen ihre Erfahrung bei der Optimierung, Automatisierung und Integration von Geschäftsprozessen einbringen und so den Kunden helfen, ihre Systeme schnell auf den Einsatz der De-Mail vorzubereiten.

   Den Auftragswert der Kooperation konnte ein Software-AG-Sprecher auf Anfrage nicht beziffern. Dieser hänge ganz davon ab, wie viele Kunden tatsächlich De-Mail nutzten. Aktuell sind nach Angaben der Telekom mehr als 1,5 Millionen Kunden in Deutschland für De-Mail registriert. Wie viele Accounts tatsächlich aktiv sind, konnte ein Telekom-Sprecher auf Anfrage nicht sagen. Die Telekom wolle aber auf der IT-Messe Cebit Anfang März konkrete Zahlen nennen.

   De-Mail bietet Unternehmen und Behörden einen elektronischen Briefverkehr, der rechtlich so verbindlich ist wie ein Brief. Dadurch sollen die Kunden Kosten für Porto, Druck und Kuvertierung sparen. Gleichzeitig sollen Prozesskosten etwa bei der Digitalisierung und Archivierung von Dokumenten wegfallen.

   Kontakt zur Autorin: ursula.quass@dowjones.com

   DJG/uqu/cbr

   (END) Dow Jones Newswires

   February 06, 2013 05:22 ET (10:22 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 05 22 AM EST 02-06-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Software AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Software AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2014Software overweightMorgan Stanley
30.10.2014Software NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2014Software ReduceKepler Cheuvreux
30.10.2014Software HaltenDZ-Bank AG
30.10.2014Software HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Software overweightMorgan Stanley
30.10.2014Software buyUBS AG
29.10.2014Software buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.10.2014Software overweightMorgan Stanley
16.07.2014Software buyUBS AG
30.10.2014Software NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2014Software HaltenDZ-Bank AG
30.10.2014Software HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Software HoldCommerzbank AG
30.10.2014Software NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2014Software ReduceKepler Cheuvreux
29.10.2014Software ReduceKepler Cheuvreux
15.09.2014Software UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2014Software UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2014Software SellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Software AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?