14.05.2012 18:04
Bewerten
 (0)

Spätfolge der Finanzkrise: US-Hausfinanzierer Residential Capital geht pleite

    DETROIT (dpa-AFX) - Die Finanz- und Wirtschaftskrise fordert ein spätes Opfer: Der US-Hausfinanzierer Residential Capital hat am Montag Insolvenz angemeldet. Dem kurz ResCap genannten Unternehmen wurden Verluste aus faulen Krediten zum Verhängnis, die noch aus der Zeit des Immobilienbooms in den Vereinigten Staaten stammen. Um das Jahr 2007 war der Markt gekippt, die Preise für Eigenheime brachen ein, und weil viele Hausbesitzer überdies in der Rezession ihre Arbeit verloren, konnten sie ihre Raten nicht mehr Zahlen.

 

    Die Insolvenz ist insofern bemerkenswert, als dass ResCap eine Tochtergesellschaft von Ally Financial ist. Ally Financial wiederum hieß früher GMAC und war die Finanzierungstochter von General Motors (Motors Liquidation). Als der Staat die Autobauer und Banken in der Krise vor dem Kollaps bewahrte, rettete er auch GMAC. Der Staat ist immer noch der größte Anteilseigner der Firma, die sich zwischenzeitlich in Ally Financial umbenannt hat. Erst ein knappes Drittel der für die Rettung aufgewendeten 17 Milliarden Dollar sind zurückgeflossen.

 

    Neben der Autofinanzierung hatte sich Ally Financial als Online-Bank neu aufgestellt. Etwa ein Zehntel des Geschäfts machte zuletzt die Hypotheken-Tochter ResCap aus. Sie barg aber das größte Risiko: Zwangsgeräumte Hausbesitzer hatten scharenweise Klagen eingereicht. Ally Financial versucht nun mit der Insolvenz, sich dieses Problems zu entledigen. "Wir glauben, dass diese Aktion den Steuerzahler in eine bessere Position bringt, um sein Investment in Ally Financial zurückzubekommen", erklärte Tim Massad vom US-Finanzministerium. ResCap selbst probiert einen Neustart./das/DP/edh

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
03.02.2014General Motors kaufenMorgan Stanley
13.12.2013General Motors kaufenDeutsche Bank AG
26.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
14.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
03.02.2014General Motors kaufenMorgan Stanley
13.12.2013General Motors kaufenDeutsche Bank AG
26.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
14.06.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
17.04.2013General Motors kaufenMorgan Stanley
27.09.2012General Motors holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
09.07.2012General Motors holdJefferies & Company Inc.
20.02.2012General Motors holdJefferies & Company Inc.
09.05.2011General Motors holdJefferies & Company Inc.
21.03.2011General Motors holdJefferies & Company Inc.
09.04.2014General Motors UnderweightMorgan Stanley
12.12.2011General Motors verkaufenDer Aktionär
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr General Motors Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX zum Handelsstart kaum bewegt -- Siemens-Überschuss sackt ab -- Euroschwäche dürfte K+S helfen -- Microsoft brechen Gewinne weg -- SMA Solar im Fokus

Bafin deutet bei Ermittlungen teilweise Entwarnung für Deutsche Bank an. Easyjet hält Wachstumskurs. Ericsson profitiert von mobiler Internetnutzung. Aer Lingus erwärmt sich für Offerte von British-Airways-Mutter IAG. comdirect mit starkem Schlussspurt. Facebook und Instagram ausgefallen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?