13.07.2012 16:21
Bewerten
 (0)

Mehrwertsteuererhöhung greift in Spanien ab 1. September

Spanien macht ernst
In Spanien müssen die Verbraucher ab 1. September eine höhere Mehrwertsteuer bezahlen.
Das kündigte Haushaltsminister Cristobal Montoro bei einer Pressekonferenz an. Die Anhebung der Steuer hat die Regierung schon länger geplant. Der Satz steigt von 18 auf 21 Prozent. Die steigenden Einnahmen sollen für den Abbau der horrenden Neuverschuldung eingesetzt werden.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com  DJG/DJN/chg  (END) Dow Jones Newswires  July 13, 2012 10:21 ET (14:21 GMT)   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 21 AM EDT 07-13-12

MADRID

Bildquellen: istock/Andrew Chambers

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Fed hält Leitzins an der Nulllinie -- Billiges Kerosin und Streikpause beflügeln Lufthansa -- Euroschwäche hilft Siemens -- Facebook verdient weniger

Bundesregierung will K+S wohl nicht vor Übernahme retten. Schäuble will wohl Kompetenzen der EU-Kommission beschneiden. Samsung mit weniger Gewinn. Starkes Kabi-Geschäft treibt Gewinnprognose von Fresenius. FMC bestätigt Jahresprognosen. Saint-Gobain verfehlt Erwartungen. KUKA hebt nach starkem Halbjahr die Prognose an.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?