28.02.2013 10:07

Senden

Spaniens Wirtschaft schrumpft noch stärker als erwartet


    MADRID (dpa-AFX) - Die spanische Wirtschaft ist zum Jahresende stärker eingebrochen als zunächst angenommen. Im vierten Quartal sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 0,8 Prozent zum Vorquartal geschrumpft, teilte das nationale Statistik-Institut INE am Donnerstag in Madrid mit. Eine erste Berechnung von Ende Januar hatte noch einen etwas geringeren Rückgang um 0,7 Prozent ergeben. Spaniens Wirtschaft ist seit sechs Quartalen auf Schrumpfkurs. Das jüngste Minus ist der stärkste Rückgang der Wirtschaftsleistung in der aktuellen Rezession./hbr/bgf

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen