25.02.2013 16:30
Bewerten
 (0)

Caixabank will 3.000 Jobs abbauen

Spanische Großbank
Die spanische Großbank Caixabank will rund 3.000 Arbeitsplätze abbauen.
Wie die CAIXABANK am Montag den Gewerkschaften mitteilte, will es mit dem Vorhaben seine Effizienz steigern. Das aus der Sparkassenkette La Caixa hervorgegangene Unternehmen hatte im Rahmen der spanischen Bankenreform das Geldinstitut Banca Civica übernommen und die mit staatlicher Hilfe gerettete Banco de Valencia gekauft.

    Der geplante Arbeitsplatzabbau würde etwa neun Prozent der fast 33.000 Mitarbeiter betreffen. Wie aus Gewerkschaftskreisen verlautete, soll die Zahl der Beschäftigten zu einem großen Teil mit Hilfe von Vorruhestandsregelungen gesenkt werden. Die verstaatlichte Großbank Bankia hatte einen Abbau von 4.500 Stellen angekündigt./hk/DP/edh

BARCELONA (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/Andrew Chambers
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu CAIXABANK S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu CAIXABANK S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.11.2012CAIXABANK reduceNomura
29.10.2012CAIXABANK neutralUBS AG
21.09.2012CAIXABANK sellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.08.2012CAIXABANK underperformExane-BNP Paribas SA
30.07.2012CAIXABANK neutralUBS AG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
29.10.2012CAIXABANK neutralUBS AG
30.07.2012CAIXABANK neutralUBS AG
30.07.2012CAIXABANK holdSociété Générale Group S.A. (SG)
18.07.2012CAIXABANK holdSociété Générale Group S.A. (SG)
23.04.2012CAIXABANK neutralJ.P. Morgan Cazenove
06.11.2012CAIXABANK reduceNomura
21.09.2012CAIXABANK sellSociété Générale Group S.A. (SG)
02.08.2012CAIXABANK underperformExane-BNP Paribas SA
24.07.2012CAIXABANK reduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CAIXABANK S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene CAIXABANK News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere CAIXABANK News

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?