10.12.2012 18:21
Bewerten
 (1)

Spanische Universitäten protestieren gegen Sparpolitik

    MADRID (dpa-AFX) - Die Rektoren der 50 öffentlichen spanischen Universitäten haben erstmals gemeinsam gegen die Sparpolitik der Regierung protestiert, die den Etat des Bildungssystems im Euro-Krisenland schwer belastet. In einer Erklärung, die in allen staatlichen Universitäten verlesen wurde, forderten die Rektoren am Montag eine "ausreichende und nachhaltige Finanzierung". Sie kritisierten den "unersetzlichen Schaden", den der Haushaltsentwurf für 2013 der Lehrtätigkeit und der Forschung zufüge. Die spanischen Universitäten würden finanziell nahezu "erstickt".

 

    "Ohne Investitionen im Bereich der Hochschulen, der Forschung, der Entwicklung und der Innovation werden die Universitäten nicht mehr lebensfähig funktionieren können. Ohne Kenntnisse kann es keinen Fortschritt geben", erklärten die Rektoren./pe/DP/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen