27.11.2012 20:57
Bewerten
 (0)

Sparkassenverband: Staatsanwaltschaft will LBBW-Vorstände anklagen

    STUTTGART (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart will nach Angaben des baden-württembergischen Sparkassenverbandes Anklage gegen fünf ehemalige und zwei amtierende Vorstandsmitglieder der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) erheben. Ein Sprecher des Verbandes bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" (Mittwoch). Die Staatsanwaltschaft und die LBBW wollten sich am Dienstag nicht dazu äußern.

 

    Die beiden betroffenen aktiven Vorstände der Landesbank würden weiterhin das uneingeschränkte Vertrauen der Sparkassen genießen, erklärte Baden-Württembergs Sparkassenpräsident Peter Schneider in einer Stellungnahme.

 

    Den Beschuldigten wird nach Angaben der Zeitung unter anderem vorgeworfen, die Geschäftsabschlüsse der Jahre 2005 und 2006 geschönt zu haben. Die Zweckgesellschaften der Bank sollen demnach nicht mit in die Bilanzen einbezogen worden sein. Auch gegen die Wirtschaftsprüfer, die die entsprechenden Bilanzen gebilligt hatten, soll dem Bericht zufolge Anklage erhoben werden.

 

    Der Vorwurf der schweren Untreue wurde nach Angaben des Sparkassenverbandes dagegen fallen gelassen. "Wir sind froh, dass sich der Vorwurf der Untreue, der Auslöser der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft war, nicht erhärtet hat", erklärte Schneider. "Dass die Staatsanwaltschaft stattdessen jetzt auf Fragen der Bilanzierung abhebt, nehmen wir zur Kenntnis."

 

    Die Landesbank war in der Finanzkrise in Schieflage geraten und von den Eignern - der Stadt Stuttgart, dem Land Baden-Württemberg und den Südwest-Sparkassen - massiv gestützt worden./kst/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX stabil -- Asiens Börsen schließen leichter -- Warren Buffett steigert Quartalsgewinn kräftig -- VW enttäuscht trotz Milliardengewinn -- Intesa, Generali, Deutsche Börse, LSE im Fokus

Einfach-Handy Nokia 3310 kommt zurück. Pfeiffer Vacuum lehnt Übernahmeangebot von Busch endgültig ab. BMW prüft offenbar wegen Brexit Bau des Elektro-Mini in Deutschland. STADA öffnet Bücher für alle Interessenten. Deutsche Bank kommt beim Stellenabbau voran. Weitere Reformen: Griechen fügen sich ihrem Schicksal.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Das sind die Preisträger 2017.
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BMW AG519000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
adidas AGA1EWWW
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610