18.06.2013 16:40
Bewerten
 (0)

Siemens plant Veräußerungen im kommenden Jahr

Spartenverkäufe
Der Technologiekonzern Siemens dürfte seine geplanten Veräußerungen im kommenden Geschäftsjahr über die Bühne bringen.
Finanzvorstand Joe Kaeser rechnet mit dem Verkauf der Wassersparte, der Airport-Logistik und der Gepäckabfertigung im Geschäftsjahr 2013/14, das im Oktober diesen Jahres beginnt.

   "Was Veräußerungen betrifft, schauen wir uns den Zeitrahmen des Geschäftsjahres 2014 an", sagte Kaeser dem Wall Street Journal in einem Exklusivinterview. Siemens trenne sich von Geschäften, die im Konzern ein Mauerblümchen-Dasein fristen und sich nach Einschätzung von Siemens unter neuen Eigentümern besser entwickeln dürften.

   Der Münchener DAX-Konzern steckt mitten in einem Restrukturierungsprogramm, um seine Gewinnmargen aufzupäppeln. Dazu gehören Einsparungen, der Verkauf renditeschwacher Geschäfte und Zukäufe, um die Präsenz außerhalb Europas zu stärken.

   Im November hatte Siemens angekündigt, die Gesamtkosten um 6 Milliarden Euro zu senken. Im Zuge des Sparprogramms soll bei mehreren Tausend Stellen der Rotstift angesetzt werden.

   Kaeser wollte sich nicht näher zu Aussagen vom März äußern, wonach Siemens offenbar noch in diesem Jahr aus der Partnerschaft mit Nokia bei Nokia Siemens Networks (NSN) aussteigen wolle. Der Telekomausrüster NSN sei "kein Geschäftsbereich, in dem wir irgendein Bestreben haben, zu bleiben", hatte der Finanzvorstand gesagt.

   Analysten bewerten das Joint Venture mit 8 bis 10 Milliarden US-Dollar. Siemens hat sich in den vergangenen Jahren schon von Telekommunikations-Assets getrennt.

   Kaeser sagte nun lediglich, Siemens wolle NSN immer noch verkaufen, aber angesichts eines kürzlichen Turnarounds der Tochter gehe man das Vorhaben langsamer an. "Wir haben keine Eile", sagte Kaeser.

   NSN hatte lange Zeit zu kämpfen, nachhaltig Gewinne zu erzielen. Zu stark ist der Wettbewerb, insbesondere aus Asien mit Konkurrenten wie Huawei oder ZTE. Im vierten Quartal 2012 erzielte NSN dann aber einen Gewinn von rund 252 Millionen Euro, auch das erste Quartal 2013 brachte schwarze Zahlen. Im Zuge der Restrukturierung hat der Telekomausrüster etwa ein Viertel der Stellen weltweit gestrichen und sich von Geschäftsteilen getrennt.

Dow Jones Newswires

Bildquellen: Siemens-Pressebild, A.Penkov / Shutterstock

Nachrichten zu Siemens AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Nach gescheitertem Verkauf
Der niederländische Elektrokonzern Philips hat sich bei der Abspaltung seiner Lichtsparte endgültig für einen Börsengang entschieden.
03.05.16
Corruption Currents: Siemens to Pay $43 Million Fine in Israel (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siemens AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.05.2016Siemens buyHSBC
03.05.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.04.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.05.2016Siemens buyHSBC
03.05.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2016Siemens buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.04.2016Siemens buyGoldman Sachs Group Inc.
19.04.2016Siemens OutperformBNP PARIBAS
21.04.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.04.2016Siemens HoldDeutsche Bank AG
11.04.2016Siemens HoldCommerzbank AG
11.04.2016Siemens NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.04.2016Siemens HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.01.2016Siemens UnderweightBarclays Capital
09.12.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
13.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
13.11.2015Siemens UnderweightBarclays Capital
11.11.2015Siemens UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siemens AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt unter 10.000 Punkte-Marke -- Dow schließt schwach --- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Apple-Chef: "Wir werden Ihnen Dinge geben, ohne die Sie nicht leben können". US-Notenbanker Lockhart: Zinserhöhung im Juni ist eine "reale Option". Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?