25.01.2013 16:42
Bewerten
 (0)

Spielzeug-Flaute: Jeder zehnte Hasbro-Mitarbeiter soll gehen

    PAWTUCKET (dpa-AFX) - Hunderte Mitarbeiter des Spielzeug-Herstellers Hasbro müssen nach einem enttäuschen Weihnachtsgeschäft um ihre Jobs bangen. Die Belegschaft solle um 10 Prozent abgebaut werden, erklärte der US-Konzern am Freitag. Hasbro hat nach eigenen Angaben weltweit rund 5.800 Mitarbeiter, davon 3.100 in den USA.

 

    "Die Nachfrage der Konsumenten im Weihnachtsgeschäft war niedriger als angenommen", sagte Firmenchef Brian Goldner am Firmensitz in Pawtucket im Ostküsten-Staat Rhode Island. Das habe sowohl für den Heimatmarkt USA als auch für bestimmte Märkte außerhalb gegolten.

 

    Der Umsatz im vierten Quartal schrumpfte vorläufigen Geschäftszahlen zufolge um 4 Prozent auf knapp 1,3 Milliarden Dollar. Von Hasbro stammen unter anderem die "Super-Soaker"- und "Nerf"-Spielzeugpistolen sowie Gesellschaftsspiele wie "Monopoly" oder "Trivial Pursuit". Größter Konkurrent ist Mattel, bekannt für "Barbie"-Puppen und "Hotwheels"-Autos./das/DP/stb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Hasbro Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hasbro Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.09.2012Hasbro holdNeedham & Company, LLC
17.09.2012Hasbro holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
24.04.2012Hasbro buyNeedham & Company, LLC
30.01.2012Hasbro neutralUBS AG
06.01.2012Hasbro buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
24.04.2012Hasbro buyNeedham & Company, LLC
06.01.2012Hasbro buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
10.10.2011Hasbro buyNeedham & Company, LLC
12.04.2011Hasbro buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
19.10.2010Hasbro outperformWedbush Morgan Securities Inc.
19.09.2012Hasbro holdNeedham & Company, LLC
17.09.2012Hasbro holdStifel, Nicolaus & Co., Inc.
30.01.2012Hasbro neutralUBS AG
16.09.2011Hasbro neutralUBS AG
27.05.2011Hasbro equal-weightBarclays Capital
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hasbro Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Hasbro Inc. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Google übertrifft Vorjahresquartal -- Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn -- Bei Air Berlin übernimmt der neue Chef Pichler

ThyssenKrupp-Chef Hiesinger warnt vor zuviel Optimismus. Britischer Telekomkonzern BT Group setzt im harten Wettbewerb weiter auf Sport. Rückrufe wegen Airbag-Desasters belasten Hondas Bilanz. Großaktionär steigt bei Aareal Bank aus. SMA will erste Prognosen zum wirtschaftlichen Verlauf 2015 geben. Bei Air Berlin übernimmt der neue Chef Pichler.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?