17.02.2013 11:59
Bewerten
 (0)

Sport-Scheck will auch 2013 kräftig wachsen

    BERLIN/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Münchner Sportartikelhändler Sport-Scheck will auch 2013 wachsen und die Zahl seiner Filialen weiter erhöhen. "Die Prognosen für den Sportmarkt insgesamt liegen bei einem Plus von zwei bis drei Prozent. Ich glaube aber, dass wir optimistischer rangehen können für dieses Jahr und die kommenden drei Jahre", sagte Geschäftsführer Stefan Herzog der "Welt am Sonntag".

 

    Im aktuellen Geschäftsjahr habe das Unternehmen, das zur Otto-Gruppe gehört, ein einstelliges Plus erzielt. Das zu warme Wetter rund um Weihnachten habe die Kauflust für Wintersportartikel im Dezember gebremst: "Wenn man von Hamburg bis München an Weihnachten Temperaturen um die 20 Grad hat, ist das im Januar und Februar nicht mehr vollständig aufzuholen", sagte Herzog. Insgesamt könne man mit dem Geschäftsjahr, das am 28. Februar endet, aber zufrieden sein.

 

    Sport-Scheck will nach Angaben von Geschäftsführer Herzog die Zahl seiner großen Filialen mittelfristig von 17 auf 25 erhöhen. Hinzukommen sollen als zweites Standbein im stationären Handel kleinere Geschäfte in mittelgroßen Städten unter dem Namen "Sport-Scheck kompakt" - das erste im Sommer in Reutlingen. "Wenn das Konzept aufgeht, werden wir in schnellerer Schlagzahl weitere Filialen eröffnen", sagte Herzog. Zugleich will Sport-Scheck den Onlinehandel ausbauen und Dienstleistungen wie Reisen und Skischulen anbieten./fcr/DP/zb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu METRO AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu METRO AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.09.2014METRO addCommerzbank AG
25.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.09.2014METRO addCommerzbank AG
12.09.2014METRO HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.09.2014METRO NeutralHSBC
25.09.2014METRO addCommerzbank AG
19.09.2014METRO addCommerzbank AG
02.09.2014METRO addCommerzbank AG
29.08.2014METRO addCommerzbank AG
28.08.2014METRO kaufenDZ-Bank AG
12.09.2014METRO HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
11.09.2014METRO NeutralHSBC
05.09.2014METRO NeutralBNP PARIBAS
14.08.2014METRO HaltenBankhaus Lampe KG
11.08.2014METRO NeutralJP Morgan Chase & Co.
25.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.09.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
31.07.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.07.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.05.2014METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Minus -- Zalando-Aktie schließt auf Ausgabepreis -- Rocket Internet - Emissionspreis bei 42,50 Euro -- HOCHTIEF, adidas im Fokus

US-Automarkt ist weiter nicht zu bremsen. Commerzbank gründet Risikokapital-Tochter für Investitionen in Startups. Bundesbank pocht auf Kompetenzen bei künftiger Bankenaufsicht. General Motors will 2016 in Europa endlich wieder Gewinne einfahren. Volkswagen kämpft weiter mit Absatzflaute in USA. Südzucker fallen vor Quartalszahlen auf Mehrjahrestief. Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag. Deutsche Post dreht an der Portoschraube.
Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: