Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

17.02.2013 11:59

Senden

Sport-Scheck will auch 2013 kräftig wachsen

METRO zu myNews hinzufügen Was ist das?


    BERLIN/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Münchner Sportartikelhändler Sport-Scheck will auch 2013 wachsen und die Zahl seiner Filialen weiter erhöhen. "Die Prognosen für den Sportmarkt insgesamt liegen bei einem Plus von zwei bis drei Prozent. Ich glaube aber, dass wir optimistischer rangehen können für dieses Jahr und die kommenden drei Jahre", sagte Geschäftsführer Stefan Herzog der "Welt am Sonntag".

 

    Im aktuellen Geschäftsjahr habe das Unternehmen, das zur Otto-Gruppe gehört, ein einstelliges Plus erzielt. Das zu warme Wetter rund um Weihnachten habe die Kauflust für Wintersportartikel im Dezember gebremst: "Wenn man von Hamburg bis München an Weihnachten Temperaturen um die 20 Grad hat, ist das im Januar und Februar nicht mehr vollständig aufzuholen", sagte Herzog. Insgesamt könne man mit dem Geschäftsjahr, das am 28. Februar endet, aber zufrieden sein.

 

    Sport-Scheck will nach Angaben von Geschäftsführer Herzog die Zahl seiner großen Filialen mittelfristig von 17 auf 25 erhöhen. Hinzukommen sollen als zweites Standbein im stationären Handel kleinere Geschäfte in mittelgroßen Städten unter dem Namen "Sport-Scheck kompakt" - das erste im Sommer in Reutlingen. "Wenn das Konzept aufgeht, werden wir in schnellerer Schlagzahl weitere Filialen eröffnen", sagte Herzog. Zugleich will Sport-Scheck den Onlinehandel ausbauen und Dienstleistungen wie Reisen und Skischulen anbieten./fcr/DP/zb

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO AG St.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.04.14METRO addCommerzbank AG
22.04.14METRO addCommerzbank AG
17.04.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.04.14METRO addCommerzbank AG
08.04.14METRO NeutralBNP PARIBAS
23.04.14METRO addCommerzbank AG
22.04.14METRO addCommerzbank AG
11.04.14METRO addCommerzbank AG
07.04.14METRO addCommerzbank AG
02.04.14METRO addCommerzbank AG
08.04.14METRO NeutralBNP PARIBAS
05.03.14METRO HaltenBankhaus Lampe KG
25.02.14METRO haltenWarburg Research
19.02.14METRO haltenExane-BNP Paribas SA
19.02.14METRO haltenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.04.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.04.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
26.03.14METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
05.03.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.02.14METRO verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

METRO AG St.29,12
0,54%
METRO Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen