31.01.2013 14:52
Bewerten
 (0)

Stada mit Vertriebsabkommen in Belgien - Kosteneinsparungen in Millionenhöhe

    BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Bad Vilbeler Arzneimittelhersteller Stada (STADA Arzneimittel) hat mit dem Unternehmen Omega Pharma einen Vertrag über den Vertrieb seiner Nachahmermittel an Apotheken und Großhandel in Belgien geschlossen. Stada erwartet sich dadurch jährliche Kostensenkungen im höheren einstelligen Millionen-Euro-Bereich, teilte Deutschlands drittgrößter Hersteller von Generika am Donnerstag mit. Der Vertrag habe eine Laufzeit von mindestens fünf Jahren. Die bisherigen Sparmaßnahmen und die neuen Einsparungen stärkten Stada zudem in der Zuversicht, die Konzernziele für 2014 erreichen zu können.

 

    Für 2014 rechnet der Hersteller der Sonnencreme Ladival und des Grippemittels Grippostad unverändert mit einem Umsatz von circa 2,15 Milliarden Euro sowie einem Gewinn von rund 215 Millionen Euro/ep/fbr

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant2
  • Alle2
  • vom Unternehmen1
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu STADA Arzneimittel

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.07.2014STADA Arzneimittel buyClose Brothers Seydler Research AG
29.07.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
22.07.2014STADA Arzneimittel NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.07.2014STADA Arzneimittel UnderweightBarclays Capital
01.07.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
30.07.2014STADA Arzneimittel buyClose Brothers Seydler Research AG
29.07.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
16.05.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
15.05.2014STADA Arzneimittel buyDeutsche Bank AG
13.05.2014STADA Arzneimittel buyCommerzbank AG
22.07.2014STADA Arzneimittel NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.07.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
30.06.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
19.06.2014STADA Arzneimittel HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.06.2014STADA Arzneimittel HaltenDZ-Bank AG
14.07.2014STADA Arzneimittel UnderweightBarclays Capital
14.04.2014STADA Arzneimittel UnderweightBarclays Capital
03.04.2014STADA Arzneimittel SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.04.2014STADA Arzneimittel UnderperformJefferies & Company Inc.
10.03.2014STADA Arzneimittel UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für STADA Arzneimittel nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen