04.06.2012 13:50
Bewerten
 (0)

Stada sichert sich in Barmer-GEK-Rabattrunde Zuschläge für 13 Wirkstoffe

    BAD VILBEL (dpa-AFX) - Der Arzneimittelhersteller Stada (STADA Arzneimittel) hat in einer Ausschreibungsrunde der gesetzlichen Krankenkasse Barmer GEK zu Rabattverträgen Zuschläge an Land gezogen. Bei der zweiten Ausschreibung mit einem Gesamtvolumen von rund 408 Millionen Euro habe Stada Verträge für insgesamt 13 Wirkstoffe abgeschlossen, teilte der MDax-Konzern (MDAX) am Montag mit. Die Verträge treten am 1. August 2012 in Kraft und haben eine Laufzeit von zwei Jahren.

 

    Stada will seinen den Marktanteil auf dem deutschen Generikamarkt weiter steigern. Im ersten Quartal erreichten die Bad Vilbeler in Deutschland nach eigenen Angaben 13,4 Prozent. In Deutschland ist der Wettbewerb im Generikageschäft durch die Ausschreibungen der gesetzlichen Krankenkassen weiterhin sehr scharf. Deshalb soll die Abhängigkeit vom Verkauf von Nachahmerpillen in Deutschland sinken. Dies soll durch den Ausbau des Geschäfts in Osteuropa und die Stärkung der kleineren Sparte mit Markenprodukten erfolgen./jha/zb

 

Nachrichten zu STADA Arzneimittel

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu STADA Arzneimittel

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2016STADA Arzneimittel HoldCommerzbank AG
27.07.2016STADA Arzneimittel kaufenDZ-Bank AG
27.07.2016STADA Arzneimittel HoldCommerzbank AG
26.07.2016STADA Arzneimittel UnderperformJefferies & Company Inc.
25.07.2016STADA Arzneimittel buyKepler Cheuvreux
27.07.2016STADA Arzneimittel kaufenDZ-Bank AG
25.07.2016STADA Arzneimittel buyKepler Cheuvreux
25.07.2016STADA Arzneimittel buyBaader Wertpapierhandelsbank
28.06.2016STADA Arzneimittel kaufenDZ-Bank AG
09.06.2016STADA Arzneimittel buyBaader Wertpapierhandelsbank
28.07.2016STADA Arzneimittel HoldCommerzbank AG
27.07.2016STADA Arzneimittel HoldCommerzbank AG
20.07.2016STADA Arzneimittel HoldCommerzbank AG
13.07.2016STADA Arzneimittel HaltenIndependent Research GmbH
13.07.2016STADA Arzneimittel NeutralOddo Seydler Bank AG
26.07.2016STADA Arzneimittel UnderperformJefferies & Company Inc.
19.07.2016STADA Arzneimittel UnderperformJefferies & Company Inc.
15.06.2016STADA Arzneimittel UnderperformJefferies & Company Inc.
12.11.2015STADA Arzneimittel SellS&P Capital IQ
10.08.2015STADA Arzneimittel SellS&P Capital IQ
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für STADA Arzneimittel nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?