28.02.2013 22:32
Bewerten
 (0)

Stahl-Tarifrunde im Nordwesten endet ergebnislos

    GELSENKIRCHEN (dpa-AFX) - Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 75 000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Stahlindustrie ist am Donnerstag ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Bei dem Treffen in Gelsenkirchen legten die Arbeitgeber weiter kein Angebot vor.

    Die Gewerkschaft IG Metall sprach daraufhin erste Streikwarnungen aus. "Ohne verhandlungsfähiges Angebot beim Geld, bei der Altersteilzeit und für die Auszubildenden gibt es Warnstreiks", sagte IG Metall-Verhandlungsführer Knut Giesler.

    Die IG Metall fordert für die Beschäftigten der Branche in Nordrhein-Westfalen, Bremen und Niedersachsen 5 Prozent mehr Lohn. Zusätzlich will sie verbesserte Möglichkeiten für den Übergang in die Altersteilzeit erreichen. Die Arbeitgeber hatten vor Beginn der Tarifverhandlungen erklärt, die Konjunkturaussichten seien "keineswegs rosig".

    Zu einer dritten Tarifrunde wollen sich Arbeitgeber und IG Metall am Dienstag (5. März) in Düsseldorf treffen. Vor der Verhandlung soll es dort eine Protestaktion der Stahlarbeiter geben, wie die Gewerkschaft ankündigte./hff/wbj/DP/enl

Artikel empfehlen?
  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ThyssenKrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
28.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
25.07.2014ThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.07.2014ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
02.07.2014ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
17.06.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.06.2014ThyssenKrupp HoldWarburg Research
15.05.2014ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.2014ThyssenKrupp NeutralMacquarie Research
14.05.2014ThyssenKrupp Holdequinet AG
24.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.2014ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
14.07.2014ThyssenKrupp UnderweightHSBC
30.06.2014ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen