25.05.2013 09:00
Bewerten
 (0)

Klöckner muss mehr sparen

Stahlbranche
Der defizitäre Stahlhändler Klöckner & Co verschärft sein Sparprogramm und streicht mehr Stellen als bislang geplant.
€uro am Sonntag

Als Grund nannte Konzernchef Gisbert Rühl gestern auf der Hauptversammlung in Düsseldorf den nach wie vor schwachen Stahlmarkt in Europa. Insbesondere in Frankreich fielen weitere Standorte dem Sparzwang zum Opfer. „Insgesamt werden damit etwa 70 Standorte geschlossen beziehungsweise verkauft und über 2000 Mitarbeiter abgebaut“, kündigte Rühl an. Durch das Restrukturierungsprogramm erwartet der Klöckner & Co einen jährlichen Ergebnisbeitrag ab 2014 von 160 Millionen Euro. Bislang hatte Rühl rund 1800 Stellen streichen und 60 Standorte schließen wollen. (Redaktion Euro am Sonntag)

Bildquellen: Klöckner & Co SE
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.04.2015KlöcknerCo HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.04.2015KlöcknerCo HoldCommerzbank AG
22.04.2015KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
17.04.2015KlöcknerCo NeutralUBS AG
14.04.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
26.03.2015KlöcknerCo OutperformBNP PARIBAS
26.03.2015KlöcknerCo buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.03.2015KlöcknerCo overweightHSBC
10.03.2015KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.03.2015KlöcknerCo kaufenDZ-Bank AG
23.04.2015KlöcknerCo HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.04.2015KlöcknerCo HoldCommerzbank AG
22.04.2015KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
17.04.2015KlöcknerCo NeutralUBS AG
23.03.2015KlöcknerCo HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
02.04.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
06.03.2015KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
26.02.2015KlöcknerCo SellGoldman Sachs Group Inc.
13.01.2015KlöcknerCo UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Klöckner & Co Analysen

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Deutsche Bank kassiert Prognose - Sparmodus an -- Griechenland bittet um Notgipfel der EU -- Nokia, Apple im Fokus

IW erwartet 2015 kräftiges Wachstum durch Sondereffekte. Deutsche Bank will Postbank-Aktie zunächst vom Markt nehmen - Neuer IPO in 2016. VW-Patriarch Piëch legt Aufsichtsratsmandat nieder. Britische Regierung will Versuch einer Übernahme von BP verhindern. Nordex erteilt Übernahmespekulationen eine Absage.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?