24.01.2013 13:52
Bewerten
 (0)

Stahlkonzern ArcelorMittal schließt weitere Produktionen in Lüttich

    LIEGE (dpa-AFX) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal muss aufgrund der schwächelnden Konjunktur in Europa seinen Standort im belgischen Lüttich weiter beschneiden. Rund 1300 Mitarbeiter seien von den neuen Schließungen betroffen, teilte ArcelorMittal am Donnerstag mit. Bereits Ende 2011 wurde das Aus der Hochöfen verkündet.

 

    Der Stahlkonzern will in Lüttich nun einige Produktionslinien schließen. Darunter sind Walzstraßen und eine Kokerei. Im Dezember 2012 hatte ArcelorMittal eine Abschreibung von 4,3 Milliarden US-Dollar auf sein Europageschäft bekanntgegeben. Dabei verwies das Unternehmen auf den anhaltenden Nachfragerückgang im europäischen Stahlmarkt. In naher Zukunft erwartet das Management auch hier keine Verbesserung, hieß es am Donnerstag./stk/fbr

 

Nachrichten zu ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. ON

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. ON

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.08.2015ArcelorMittal HaltenIndependent Research GmbH
27.08.2015ArcelorMittal overweightBarclays Capital
27.08.2015ArcelorMittal NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2015ArcelorMittal buyUBS AG
05.08.2015ArcelorMittal HaltenIndependent Research GmbH
27.08.2015ArcelorMittal overweightBarclays Capital
14.08.2015ArcelorMittal buyUBS AG
03.08.2015ArcelorMittal OutperformCredit Suisse Group
06.07.2015ArcelorMittal buyUBS AG
03.06.2015ArcelorMittal buyKepler Cheuvreux
27.08.2015ArcelorMittal HaltenIndependent Research GmbH
27.08.2015ArcelorMittal NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.08.2015ArcelorMittal HaltenIndependent Research GmbH
31.07.2015ArcelorMittal HoldCommerzbank AG
21.07.2015ArcelorMittal HoldJefferies & Company Inc.
04.08.2015ArcelorMittal SellGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2015ArcelorMittal SellS&P Capital IQ
09.07.2015ArcelorMittal SellCitigroup Corp.
08.07.2015ArcelorMittal SellGoldman Sachs Group Inc.
26.05.2015ArcelorMittal SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. ON nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. ON Analysen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?