15.07.2013 11:18
Bewerten
 (0)

Klöckner & Co rechnet für 2013 mit Vorsteuerverlust

Stahlkrise in Europa
Die Ankündigung eines anhaltenden Vorsteuerverlusts hat die Aktien von Klöckner & Co. am Montag belastet.
Klöckner & Co rechnet auch für das laufenden Jahr mit einem Vorsteuerverlust. 2013 bleibe wegen der anhaltenden Stahlkrise in Europa weiter schwierig, sagte der Finanzvorstand des Stahlhändlers der "Börsen-Zeitung". "Für ein positives Vorsteuerergebnis bräuchten wir noch ein sehr starkes zweites Halbjahr. Das ist aber nicht absehbar." Die allgemeine Einschätzung für die Branche sei allerdings nach wie vor, dass sich die Situation in den USA im jetzigen Halbjahr verbessern werde.

    Ein Börsianer sah in der zunehmenden Vorsicht allerdings keine große Überraschung mehr. Die Analysten rechneten bereits mit einem negativen Ergebnis.

    Analyst Ingo-Martin Schachel von der Commerzbank meinte auch, die Aussagen des Finanzvorstands Marcus Ketter hätten den Prognosen entsprochen. Er erwartet nun etwas mehr Druck auf die Marktschätzungen für KlöCo für das Gesamtjahr. Sektorweit jedoch seien in dieser Berichtssaison keine Kürzungen der Gewinnprognosen zu erwarten.

    Laut Analyst Dirk Schlamp von der DZ Bank illustriert das Interview, dass die Lage für KlöCo ziemlich herausfordernd bleibe. Eine leichte Verbesserung der Ergebnissituation dürfte erst ab 2014 zu erwarten sein. Sowohl Schachel aus auch Schlamp hielten an ihrer "Hold"-Einstufung für die Titel fest.

    Recht optimistisch äußerte sich Börsenbriefautor Hans Bernecker. Der Finanzchef von Klöckner sei der Erste, der den Mut habe, eine Stahlstrategie konkret zu erläutern und eine Perspektive zu bieten. Vor zwei Monaten habe Klöckner & Co. noch eine sehr viel andere Einschätzung vorgelegt./la/rum

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Klöckner & Co SE

Nachrichten zu Klöckner & Co

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Klöckner & Co

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.08.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.08.2016KlöcknerCo SellDeutsche Bank AG
05.08.2016KlöcknerCo HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016KlöcknerCo HaltenBankhaus Lampe KG
05.08.2016KlöcknerCo NeutralCredit Suisse Group
09.08.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.08.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
12.07.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
25.05.2016KlöcknerCo kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.05.2016KlöcknerCo kaufenBankhaus Lampe KG
05.08.2016KlöcknerCo HoldBaader Wertpapierhandelsbank
05.08.2016KlöcknerCo HaltenBankhaus Lampe KG
05.08.2016KlöcknerCo NeutralCredit Suisse Group
05.08.2016KlöcknerCo HoldBaader Wertpapierhandelsbank
04.08.2016KlöcknerCo HoldKepler Cheuvreux
08.08.2016KlöcknerCo SellDeutsche Bank AG
05.08.2016KlöcknerCo UnderperformBNP PARIBAS
05.08.2016KlöcknerCo verkaufenWarburg Research
05.08.2016KlöcknerCo VerkaufenDZ BANK
05.08.2016KlöcknerCo UnderperformJefferies & Company Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Klöckner & Co nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Wall Street grün -- Apple gibt Termin für Keynnote bekannt -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen -- RWE-Tochter Innogy kauft Solarfirma -- Amazon im Fokus

Zahlreiche Bürger spüren VW-Krise im eigenen Geldbeutel. Weizen so billig wie seit 10 Jahren nicht. Koffein fürs Portfolio - Wie investiert man eigentlich in Kaffee? Keiner will mehr der Allerbeste sein: Nintendo springen 15 Millionen Nutzer bei Pokémon Go ab. Bundestags-Experte zu VW-Skandal: "Alle Hersteller" haben manipuliert - und die Regierung wusste es.
Diese deutschen Krankenkassen sind beliebt
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Apples iPhone 7 steht vor der Tür. Kaufen Sie sich das neue Modell?