06.05.2013 07:55
Bewerten
 (1)

CSN sichert sich Kreditlinie für Gebot für Thyssen-Werke

Stahlwerke zu verkaufen
Der brasilianische Stahlhersteller Cia. Siderurgica Nacional (CSN) rüstet sich für den möglichen Zuschlag zum Kauf der ThyssenKrupp-Sparte Stell Americas.
CSN habe sich eine Kreditlinie über 1 Milliarde US-Dollar von zwei brasilianischen Banken gesichert, sagten zwei mit der Transaktion vertraute Personen.

"Die Kreditlinie wird genutzt, wenn das Angebot von CSN akzeptiert wird", sagte eine der beiden Personen. "Es gibt keinen Zeitplan, bis wann ein Deal geschlossen werden soll."

CSN-Vertreter waren am Sonntag nicht umgehend für eine Stellungnahme zu erreichen. Vertreter der Banken Bradesco und Banco do Brasil wollten sich dazu nicht äußern.

Das Wall Street Journal hatte in der vergangenen Woche von den Gesprächen zwischen ThyssenKrupp und CSN aus Kreisen über den Verkauf der Thyssen-Stahlwerke in Übersee berichtet. Der Kaufpreis soll demnach bei mehr als 3 Milliarden US-Dollar liegen.

Der Dax-Konzern wäre seine Verlustbringer dann los, müsste aber weiter Abschreibungen und möglicherweise auch eine Kapitalerhöhung vornehmen, sagte ein Informant.

Bereits am Freitag hatte ThyssenKrupp mitgeteilt, dass sich die Verkaufsgespräche für die beiden Werke in den USA und in Brasilien, die zusammen das Amerika-Geschäft des Konzerns bilden, in einer heißen Phase befinden. An den Gesprächen ist auch der ThyssenKrupp-Partner Vale, der rund 27 Prozent an dem zum Verkauf stehenden brasilianischen Werk hält, beteiligt sowie die Entwicklungsbank BNDES und brasilianische Regierungsbehörden.

Per Email teilte der weltgrößte Eisenerzproduzent Vale dann aber mit, er sehe sich nicht als "aktiver" Teilnahmen an dem Verkaufsprozess.

Laut einem Informanten verhandeln Thyssen, CSN und Vale mit der Entwicklungsbank über eine Finanzierung im Volumen von 800 Millionen Dollar. Die Mittel seien nötig, um das Werk auf Wirtschaftlichkeit zu trimmen.

SAO PAULO--Von Rogerio Jelmayer

Mitarbeit: Eyk Henning und Jan Hromadko

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/kla

(END) Dow Jones Newswires

May 06, 2013 00:45 ET (04:45 GMT)

Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 45 AM EDT 05-06-13

Bildquellen: ThyssenKrupp AG Uhde, ThyssenKrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu thyssenkrupp AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.11.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp buyBaader Bank
29.11.2016thyssenkrupp buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016thyssenkrupp buySociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.2016thyssenkrupp OutperformBNP PARIBAS
29.11.2016thyssenkrupp buyBaader Bank
29.11.2016thyssenkrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.11.2016thyssenkrupp HaltenBankhaus Lampe KG
29.11.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
27.11.2016thyssenkrupp HaltenIndependent Research GmbH
29.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
29.11.2016thyssenkrupp SellS&P Capital IQ
17.11.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
25.10.2016thyssenkrupp ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Dow auf Rekordhoch -- Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi will zurücktreten - droht nun die Krise? -- AIXTRON, Deutsche Bank, Volkswagen im Fokus

Fed lässt Kurs unter künftigem US-Präsidenten Trump offen. Opec erwartet anziehende Ölnachfrage. Jill Steins Recount-Offensive gerät ins Stocken - Wie eng kann es für Trump noch werden?. BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie - Aktien steigen. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?