27.01.2013 15:02
Bewerten
 (0)

Steigende Immobilienpreise: Bundesbank sieht keine Blase

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die zuletzt weiter gestiegenen Immobilienpreise sind nach Überzeugung der Bundesbank noch keine Gefahr für die Preisstabilität in Deutschland. "Auch wenn es Anzeichen von Übertreibungen in bevorzugten Lagen einiger deutscher Großstädte gibt - von einer Immobilienpreisblase kann man nicht sprechen", sagte Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret der "Wirtschaftswoche". Zwar seien die Immobilienpreise in 125 deutschen Städten nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank auf Basis von Angaben des Beratungsunternehmens BulwienGesa 2012 um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Doch Dombret betonte: "Panikmache ist nicht gerechtfertigt."

 

    Typisch für eine Blase wäre vor allem ein übermäßig starkes Kreditwachstum, meinte Dombret. "In Deutschland ist das bisher nicht zu beobachten, die Immobilien sind hier unverändert solide finanziert." Allerdings könne es in Zukunft zu Fehlentwicklungen kommen, wenn über mehrere Jahre hinweg die Zinsen niedrig und die Liquidität hoch blieben: "Das hat uns die Erfahrung aus anderen Ländern gelehrt."/hqs/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones schließt schwächer -- VW meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Finanzprodukte, die speziell für sportliche Großereignisse (z.B. Fußball EM) aufgelegt wurden, für Sie interessant?