27.11.2012 18:19
Bewerten
 (0)

Steinmeier schließt Nein zu Griechenland-Paket nicht aus

    BERLIN (dpa-AFX) - In der SPD-Fraktion formiert sich Widerstand gegen eine rasche Billigung des neuen Griechenland-Paketes im Bundestag. In einer Fraktionssitzung wurde am Dienstag geballter Unmut über die Pläne der schwarz-gelben Koalition laut, über die jüngsten Beschlüsse der internationalen Geldgeber noch in dieser Woche abzustimmen. Die Abgeordneten ließen nach längeren Beratungen offen, wie sie sich in diesem Fall verhalten würden. Wie aus Teilnehmerkreisen verlautete, schloss Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier auch ein Nein der SPD-Abgeordneten nicht aus, falls Union und FDP das Paket im Eilverfahren durchsetzen wollten./wn/DP/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Plus -- Dow kaum bewegt -- Microsoft zeigt neues Windows -- eBay will PayPal an die Börse bringen -- Zalando: Sind Privatanleger nicht erwünscht? -- Deutsche Bank im Fokus

BaFin könnte BlackRock mit empfindlicher Strafe belegen. Air Berlin kämpft um gemeinsame Flüge mit Etihad. Johnson & Johnson will Alios Biopharma für 1,75 Milliarden US-Dollar übernehmen. EU lässt Russland-Sanktionen in Kraft. Ford-Gewinnwarnung setzt Branche unter Druck. Rocket Internet startet Essens-Lieferdienst in Berlin.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichten, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?