17.01.2013 16:10
Bewerten
(0)

Nokia schrumpft weiter

Stellenabbau fortgesetzt: Nokia schrumpft weiter | Nachricht | finanzen.net
Stellenabbau fortgesetzt
Der Handyhersteller Nokia passt sich weiter den kräftig gesunkenen Weltmarktanteilen an und streicht mehr Stellen komplett.
Wie das finnische Unternehmen am Donnerstag in Espoo bei Helsinki mitteilte, sollen von 2.000 Stellen in der bisherigen IT-Organisation bis zu 300 ganz gestrichen und bis zu 820 an HCL Technologies and TATA Consultancy Services in Indien ausgelagert werden. Vor allem der finnische Stammsitz sei betroffen, hieß es weiter. Dies sei der letzte Schritt, um die im Juni 2012 angekündigte Reduzierung um weltweit 10.000 Mitarbeiter zu erreichen. Nokia hat vor allem durch den Siegeszug der Smartphones seine Position als Weltmarktführer bei Handys verloren.

HELSINKI (dpa-AFX)

Die Stellenabbauer 2012
 

Platz 15: Nokia Siemens Networks

Der Standort in Bruchsal soll schnellstmöglich geschlossen werden. 650 Stellen werden ersatzlos gestrichen. Noch Anfang 2011 hieß es von Seiten NSN, dass Standorte in Baden-Württemberg von Schließungen nicht betroffen seien.

Quelle: NSN Bild: NSN
Bildquellen: iStock/AdrianHancu, Nokia

Nachrichten zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nokia Oyj (Nokia Corp.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.06.2017Nokia overweightMorgan Stanley
09.06.2017Nokia NeutralCitigroup Corp.
09.06.2017Nokia overweightBarclays Capital
01.06.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
01.06.2017Nokia buyKepler Cheuvreux
20.06.2017Nokia overweightMorgan Stanley
09.06.2017Nokia overweightBarclays Capital
01.06.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
01.06.2017Nokia buyKepler Cheuvreux
24.05.2017Nokia overweightJP Morgan Chase & Co.
09.06.2017Nokia NeutralCitigroup Corp.
12.05.2017Nokia HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.04.2017Nokia NeutralBNP PARIBAS
02.02.2017Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
10.10.2016Nokia Equal-WeightMorgan Stanley
15.04.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
14.04.2015Nokia SellS&P Capital IQ
14.04.2015Nokia UnderperformBernstein Research
06.03.2015Nokia VerkaufenIndependent Research GmbH
15.11.2014Nokia SellS&P Capital IQ

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nokia Oyj (Nokia Corp.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow Jones stabil erwartet -- Banken-Aktien legen zu: Positiver Fed-Stresstest treibt an -- IPO: Delivery Hero holt sich fast eine Milliarde -- Staples, H&M im Fokus

BMW will Elektroauto-Pionier Tesla ausbremsen. Bekommen nur 4 Millionen Kunden im September ihr neues iPhone? Aurubis-Aktie steigt: Aurubis plant Umbau ohne Stellenstreichungen - Großakquisition möglich. US-Gericht lässt nicht alle Anklagepunkte gegen VW zu. Draghi scherzt über Höhe der US-Leitzinsen.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diese Unternehmen investiert Amazon
Welche Unternehmen profitieren von Jeff Bezos?
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Die bestbezahlten Promis
Wer verdient am meisten?
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Qualitätsstandards
Diese Länder haben den höchsten Qualitätsstandard
mehr Top Rankings

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Heidelberger Druckmaschinen AG731400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
PAION AGA0B65S