06.09.2013 10:30
Bewerten
(3)

Apple testet iPhones mit 6-Zoll-Bildschirm

Strategiewechsel: Apple testet iPhones mit 6-Zoll-Bildschirm | Nachricht | finanzen.net
Strategiewechsel
Technologieriese Apple orientiert sich offenbar zunehmend an der Konkurrenz und plant eine erweiterte iPhone-Palette mit wesentlich größeren Bildschirmen, haben gut unterrichtete Kreise verraten.

Demnach könnte es in Zukunft auch iPhones mit Bildschirmdiagonalen zwischen 4,8 und 6 Zoll (etwa 12,2 bis 15,2 Zentimeter) geben. Das iPhone 5, das im vergangenen Jahr auf den Markt kam, besitzt nur einen Bildschirm von 4 Zoll (knapp 10,2 Zentimeter).

Diese Produktneuheiten hat Apple angeblich in Vorbereitung

iTV

Auch einen eigenen Fernseher plant der iPhone-Hersteller bereits seit längerer Zeit. So hatte bereits Steve Jobs in seiner Biographie bestätigt, dass es ein entsprechendes Projekt gibt. Beim Apple-Zulieferer Foxconn werden angeblich bereits die ersten Prototypen hergestellt. Angeblich soll das Gerät keine herkömmliche Fernbedienung haben, sondern über einen Ring, den man am Finger trägt, steuerbar sein.

iPad in Notebookgröße

Neben dem iPhone soll auch das iPad soll in einer größeren Version erscheinen. Hier soll angeblich ein Modell mit einer Displaydiagonalen von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) in Entwicklung sein. Die Displays der bisherigen iPads waren maximal 9,7 Zoll groß. Mit dem größeren iPad würde Apple seine Position gebenüber Microsoft und Samsung stärken, die entsprechende Geräte bereits im Angebot haben, und außerdem eine Alternative zum klassischen Notebook bieten.

iGlass

Apple-Chef Tim Cook gibt sich zwar skeptisch gegenüber der Datenbrille von Google und glaubt nicht an deren Erfolg, selbst hat Apple aber auch bereits 2006 das Patent für eine Datenbrille angemeldet. Anders als Googles Glasses sollte Apples iGlass zwei Bildschirme besitzen, womit auch dreidimensionale Darstellungen möglich gewesen wären. Dieses Projekt scheint aktuell aber auf Eis gelegt worden zu sein.

iPlay

Die Ankündigung von Apples Spielekonsole iPlay stellte sich zwar als Aprilscherz heraus, dennoch reißen die Spekulationen nicht vollständig ab, dass Apple auch in den Konsolenmarkt einsteigen könnte – und das, obwohl Microsoft und Sony bereits jetzt vor der mobilen Spiele-Konkurrenz auf dem Smartphone zittern.

Apple TV

2014 will Apple angeblich eine neue Version der TV-Settopbox Apple TV vorstellen. Diese soll dann erstmals einen Zugang zu Bezahlprogrammen enthalten. Erhältlich sein wird das Gerät jedoch voraussichtlich nicht vor Weihnachten 2014. Grund dafür sind laufende Verhandlungen mit Kabelgesellschaften, von denen die Bezahlinhalte stammen sollen.
Apple ist zwar dafür bekannt, häufiger verschiedene Geräte und Konfigurationen zu testen, was nicht unbedingt in eine neue Produktstrategie münden muss. Eine Person, die mit den konzerninternen Überlegungen vertraut ist, sagt jedoch, dass Apple in diesem Fall ernste Ambitionen habe. Teilezulieferer bestätigen, dass der Elektronikkonzern in den vergangenen Monat begonnen hat, größere Bildschirme für iPhones zu testen. Vor allem an Tests mit einem 4,8-Zoll-Bildschirm habe Apple großes Interesse gezeigt, heißt es.

Sollte Apple tatsächlich an größeren iPhone-Bildschirmen arbeiten, würde das auf einen Strategiewechsel... lesen Sie den vollständigen Artikel auf WSJ.de

Bildquellen: Apple

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Warten auf Carpool Karaoke
Misslingt Apple der Angriff auf Netflix, Amazon und Co.?
Eigentlich ist Apple allen voran für iPhones, Macs und iPads bekannt. Der Konzern aus Cupertino versucht jedoch, auch in weiteren Bereichen Fuß zu fassen. Das scheint allerdings noch nicht so recht zu gelingen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.04.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
18.04.2017Apple OutperformCredit Suisse Group
18.04.2017Apple OutperformMacquarie Research
17.04.2017Apple OutperformRBC Capital Markets
12.04.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
20.04.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
18.04.2017Apple OutperformCredit Suisse Group
18.04.2017Apple OutperformMacquarie Research
17.04.2017Apple OutperformRBC Capital Markets
12.04.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2017Apple Equal weightBarclays Capital
24.01.2017Apple Equal weightBarclays Capital
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Dow Jones am Ende nahezu unverändert -- Amazon mit guten Zahlen -- GOOGLE-Mutter Alphabet überzeugt -- Microsoft enttäuscht -- RWE, AIXTRON, Wirecard im Fokus

BASF mit Gewinnsprung. Bayer hebt Prognose an. Deutsche Bank verdient mehr. Renault verkauft deutlich mehr Autos im ersten Quartal. EZB bleibt in Deckung. Samsung holt sich Spitzenplatz bei Smartphones von Apple zurück. Tesla-Aktie mit Gegenwind: Analyst erwartet Kurshalbierung.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Utopische Summen
Die teuersten Fußballtransfers der Saison 2016/17
Verdienst der DAX-Chefs
Das verdienten die DAX-Bosse 2016
Das Vermögen dieser Milliardäre ist seit der Trump-Wahl am stärksten gewachsen
Wer profitierte am stärksten?
Das sind die exotischsten Börsenplätze der Welt
Klein aber oho?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach hundert Tagen im Amt istTrump der unbeliebteste US-Präsident der modernen Geschichte. Sind Sie mit Donald Trump zufrieden?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Munich Re SE (ex Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)843002
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
BayerBAY001
AURELIUSA0JK2A
AIXTRON SEA0WMPJ
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
Nordex AGA0D655