25.01.2013 14:00
Bewerten
 (0)

Streik kommt Flughafen Köln/Bonn teuer zu stehen

    BERLIN (dpa-AFX) - Der Streik des Sicherheitspersonals kommt den Flughafen Köln/Bonn teuer zu stehen. Der wirtschaftliche Schaden für den Airport liege pro Tag zwischen 250 000 und 300 000 Euro, sagte Flughafen-Chef Michael Garvens dem Fernsehsender n-tv. Er verlangte neue gesetzliche Regelungen für Streiks an Flughäfen. "Ich fordere eine Gesetzesinitiative für kritische Infrastruktur, denn das sind ja die Flughäfen."

 

    An den Flughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn hat am Freitag ein erneuter Streik des Sicherheitspersonals den Flugverkehr massiv gestört und Tausende Passagiere getroffen.

 

    Garvens forderte, Streiks an Flughäfen sollten künftig mit einem entsprechenden zeitlichen Vorlauf angekündigt werden müssen, außerdem müssten vorher zwingend Notdienstvereinbarungen abgeschlossen werden. Er forderte außerdem, dass es zwingend ein Schlichtungsverfahren geben müsse, bevor gestreikt werden dürfe./sba/DP/fbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen