10.09.2013 20:35
Bewerten
 (0)

Streit um Jade-Weser-Port soll beigelegt werden

    WILHELMSHAVEN/HANNOVER (dpa-AFX) - Ein Schlichter soll den Streit zwischen der Landesregierung und dem Wilhelmshavener Hafenbetreiber Eurogate um den Jade-Weser-Port beenden. Beide Seiten hätten sich auf einen Moderator verständigt, sagte Eurogate-Geschäftsführer Marcel Egger in einem Gespräch mit der "Nordwest-Zeitung" in Oldenburg (Mittwochsausgabe). Ziel sei es, verschiedene vor dem Oldenburger Landgericht anhängige Klagen außergerichtlich zu erledigen. Es seien bereits mehrere Gesprächstermine festgelegt, an denen Vertreter des Wirtschaftsministeriums und von Eurogate teilnehmen sollen. Unterschiedliche Auffassungen gibt es unter anderem über die Gestaltung der Hafengebühren und die Anzahl der notwendigen Umschlagsbrücken./sky/DP/fn

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen