16.11.2012 09:30
Bewerten
 (4)

Wirtschaftsweiser: Deutschland wird an Rezession vorbeikommen

Strikter Sparkurs gefordert
Deutschland wird wohl von einer Rezession verschont bleiben, erwartet der Wirtschaftsweise Wolfgang Franz. "Die bisherigen Indikatoren sprechen dafür".
Dies sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im Interview mit der Passauer Neuen Presse. Für dieses Jahr und auch für 2013 prognostizieren die Wirtschaftsweisen nur 0,8 Prozent Wachstum. Franz mahnte einen strikten Sparkurs zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte an, "damit die Schuldenbremse ab 2016 auch tatsächlich eingehalten werden kann".

   Die staatlichen Ausgaben des Bundes seien überproportional gestiegen. "Wir Sachverständige kritisieren zusätzliche Leistungen sehr stark", sagte Franz. "Das Betreuungsgeld und die Zuschussrente belasten Haushalt und Sozialkassen. Die Sozialversicherungen können sich nicht in Sicherheit wiegen. Die Konjunktur schwächt sich in diesem und dem nächsten Jahr ab. Das wird auf die Einnahmen durchschlagen."

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 37 AM EST 11-16-12

Bildquellen: Christian Mueller / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?