16.11.2012 09:30
Bewerten  
 (4)
0 Kommentare
Senden

Wirtschaftsweiser: Deutschland wird an Rezession vorbeikommen

Strikter Sparkurs gefordert
Deutschland wird wohl von einer Rezession verschont bleiben, erwartet der Wirtschaftsweise Wolfgang Franz. "Die bisherigen Indikatoren sprechen dafür".
Dies sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im Interview mit der Passauer Neuen Presse. Für dieses Jahr und auch für 2013 prognostizieren die Wirtschaftsweisen nur 0,8 Prozent Wachstum. Franz mahnte einen strikten Sparkurs zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte an, "damit die Schuldenbremse ab 2016 auch tatsächlich eingehalten werden kann".

   Die staatlichen Ausgaben des Bundes seien überproportional gestiegen. "Wir Sachverständige kritisieren zusätzliche Leistungen sehr stark", sagte Franz. "Das Betreuungsgeld und die Zuschussrente belasten Haushalt und Sozialkassen. Die Sozialversicherungen können sich nicht in Sicherheit wiegen. Die Konjunktur schwächt sich in diesem und dem nächsten Jahr ab. Das wird auf die Einnahmen durchschlagen."

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 37 AM EST 11-16-12

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?